Zur Navigation springen
Zum Inhalt springen

Kulturmanagement Network

Internationaler Informationsdienst für Kultur & Management

Sie sind nicht im
KM-Portal eingeloggt.
19. September 2014

Es folgt der Seiteninhalt

Es folgt der Seiteninhalt
4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13

Serie Berufsbilder

Das Berufsbild der Besucherforscherin

In dieser Serie stellen wir in Interviewform Fach- und Führungskräfte aus den verschiedenen Berufsbildern des Kulturmanagements vor. Heute: Anna Sive, M.A., freiberufliche Besucherforscherin. [weiterlesen]
04.04.2014, Anna Sive

Porträt

Kunsthandel 2.0 – Die Online-Kunstmesse BLACK MARKET ART FAIR

Das Internet hat die berufliche und private Kommunikation von Grund auf verändert. Der Traum, im Internet, wenn auch nur für fünf Minuten, berühmt zu sein, scheint für viele in greifbare Nähe zu rücken, vorausgesetzt die Inszenierung stimmt. Der Kunstbetrieb schien mir da zögerlicher zu sein. Einerseits fehlten bisher weitgehend die geeigneten Formate, um Kunst angemessen zu präsentieren, andererseits erfordert Kunst einen Rahmen, der im häufig zu schnelllebigen Internet nicht gegeben war. Hier setzt BLACK MARKET ART FAIR an. [weiterlesen]
02.04.2014, Florian Fleischmann

Meldung

Gründung des Kompetenznetzwerks Musikvermittlung Schweiz+

Musikvermittlung hat in Europa Konjunktur. Renommierte Institutionen wie die Berliner Philharmoniker erarbeiten publikumswirksame Inszenierungen mit Jugendlichen, Orchester spielen in Seniorenheimen und botanischen Gärten, unabhängige Musikvermittler/innen erarbeiten Stücke mit Laien, die Musikpädagogik an Schulen geht neue Verbindungen mit Institutionen ein und die digitale Welt eröffnet vielfältige Möglichkeiten für den Austausch mit bisher unerreichten Publikumssegmenten. In der Schweiz verankert ein neuer Artikel die musikalische Bildung als Grundrecht in der Verfassung. [weiterlesen]
26.03.2014, Kristin Oswald

Meldung

CfP: N.I.C.E. Award für innovative Spillover-Effekte von Kultur und Kreativwirtschaft

Das european centre for creative economy (ecce) ist mit der nachhaltigen Entwicklung der Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet und deren europaweiten Vernetzung vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen beauftragt. Als Leadpartner des „Network for Innovation in Culture and Creativity in Europe“ (N.I.C.E.) verleiht ecce auf dem Forum d’Avignon Ruhr 2014 zum zweiten Mal den N.I.C.E. Award. [weiterlesen]
24.03.2014, Kristin Oswald

Konferenzbericht

Das Prekariat. Podiumsgespräch über Praktika an kulturellen Institutionen – ein Rückblick

In der Schweiz sind Praktika – im Gegensatz zu den Gegebenheiten in Deutschland – feste Arbeitsverhältnisse, man erhält einen Arbeitsvertrag und je nach Kanton werden sie mehr oder weniger entlohnt. Volontariate wiederum sind überhaupt nicht institutionalisiert, entsprechen eher Assistenzen und es gibt zu wenige Stellen. Insgesamt ist die Situation der Berufseinsteiger im Kulturbereich ebenso schwierig wie in Deutschland. Dies nahmen articulations – Schweizer Verein für den kunsthistorischen Nachwuchs, das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) Zürich und die Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS) zum Anlass, ein Podiumsgespräch zum Thema „Prekariat“ zu veranstalten. Es fand am 27. November 2013 im SIK-ISEA statt. [weiterlesen]
14.03.2014, Andreas Rüfenacht
4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13