Zur Navigation springen
Zum Inhalt springen

Kulturmanagement Network

Internationaler Informationsdienst für Kultur & Management

Sie sind nicht im
KM-Portal eingeloggt.
7. Februar 2016

Es folgt der Seiteninhalt

Es folgt der Seiteninhalt
8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Interview

„Wenn nicht für’s Publikum, für wen dann?“ Progressive Klassik mit klugem Marketing auf Erfolgskurs

Als Violinduo „The Twiolins“ bringen die Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler frischen Wind in die Klassik - und das nicht nur musikalisch. Ihren Traum, vom Musik machen leben zu können, verwirklichten sie auf ihre ganz eigene Art und Weise. Seit 2009 schreiben sie alle drei Jahre den Crossover Composition Award aus, bei dem junge KomponistInnen aus aller Welt ihre Stücke ins Rennen um den Publikumspreis schicken. [weiterlesen]
07.09.2015, Eva Göbel

Kommentar

Die Verleihung der Goethe Medaille mit inspirierenden Gewinnern, vielen Worte und wenig Gesprächen

Am 28. August wurde der deutsch-brasilianischen Kulturmanagerin Eva Sopher, dem Direktor des British Museums Neil MacGregor und dem syrischen Philosophen Sadik Al-Azm die Goethe Medaille im Residenzschloss Weimar verliehen. Diese Auszeichnung steht für besonderes Engagement um den internationalen Kulturaustausch und für Ideen, die im deutschen wie internationalen Kulturmanagement mehr Beachtung finden und vorbildhaft sein sollten. [weiterlesen]
04.09.2015, Kristin Oswald

Vorschau

KulturInvest-Kongress 2015 zur Kulturfinanzierung

Bereits zum siebten Mal veranstaltet die Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring am 29. und 30. Oktober 2015 den KulturInvest-Kongress, den Branchentreff für Kulturanbieter und Kulturinvestoren. Der Kongress dient dem Wissenstransfer als auch dem Netzwerken zwischen, KulturmanagerInnen, KünstlerInnen sowie VertreterInnen von Kulturbetrieben und Wirtschaft. Die Verleihung der Kulturmarken-Awards führt zudem internationale Best-Practice-Beispiele vor Augen. [weiterlesen]
02.09.2015, Eva Göbel

Interview

Arbeitskultur Teil I: Jobsharing in der Kultur. Der Weg zur eierlegenden Wollmilchsau?

Früher fand Individualisierung und Selbstbestimmung nach Feierabend statt, in der Freizeit oder beim Konsum. Heute ist der Job größte Komponente der Selbstverwirklichung – das ruft individualisierte und flexible Arbeitsmodelle auf den Plan. In unserer Reihe „Arbeitskultur“ stellen wir Ideen und Lösungsansätze zu der Frage vor: „Wie wollen wir in Zukunft arbeiten?“ KMN sprach mit Jana Tepe über das Arbeitsmodell Jobsharing. Gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin Anna Kaiser gründete sie 2013 die Jobsharing-Plattform Tandemploy. [weiterlesen]
31.08.2015, Eva Göbel

KM Kolloquium

„Ein Gesamtkunstwerk“: Der Masterstudiengang „Kultur + Management“ an der Dresden International University (DIU)

Die Dresden International University (DIU) wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, lebenslanges Lernen auf akademisch hohem Niveau mit Praxisbezug zu ermöglichen. Aktuell studieren mehr als 2.800 Teilnehmer in einem der 29 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Studierenden stammen weltweit aus mehr als 30 Nationen. [weiterlesen]
28.08.2015, Tanja Matthes, Anja Vogler
8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17