09.03.2016
Termin: 21.06.2017 09:00

Referent*in

Tomá Mikeska
ist Marketingverantwortlicher des Filmarchivs. Er und sein Team überlegten sich einen Kampagnenaufhänger, der an aktuelle politische und soziale Themen anknüpft, entwickelten einen Storytelling-Ansatz und suchten passende MultiplikatorInnen.
68. Treffpunkt Kulturmanagement

Juni 2017: Crowdfunding für Kunst & Kultur. Das Projekt #filmretten

Kulturfinanzierung wird angesichts sinkender öffentlicher Förderung bei gleichzeitig wachsendem Aufgabenspektrum immer schwieriger. Gerade für einzelne Projekte kann Crowdfunding eine Alternative oder Ergänzung darstellen und richtig gemacht die digitalen UnterstützerInnen auch längerfristig an eine Kultureinrichtung binden. Anhand des Beispiels #filmretten zeigt der 68. KM Treff am 21. Juni, welche Projekte am ehesten eine Chance auf Erfolg haben und was bei der Konzeption eines Crowdfunding-Projekts beachtet werden sollte.
Das Filmarchiv Austria hat im Dezember 2016 mit der viel beachteten Crowdfunding-Kampagne #filmretten knapp 90.000 eingenommen und damit ein Gespür für die Interessen der UnterstützerInnen bewiesen. In der Kampagne ging es um die Restaurierung von Aufnahmen des verloren geglaubten Films Die Stadt ohne Juden aus dem Jahr 1924, der die Gräueltaten des Nationalsozialismus vorwegnahm. Das Filmarchiv Austria hatte aber weder ausreichend Gelder im laufenden Budget noch Zeit für die notwendigen Förderungen. Crowdfunding war also die einzige Möglichkeit. Trotz des Zeitdrucks war auch Professionalität gefragt. Am Ende der Kampagne war nicht nur die Restaurierung finanziert. Das Filmarchiv konnte auch seinen Vermittlungsauftrag erfüllen und mittels eines Begleitprogramms nicht nur die Geschichte des Films erzählen, sondern auch dessen gesellschaftspolitische Dimension.
 
Im Treffpunkt Kulturmanagement wird Tomá Mikeska berichten, wie das Projektmanagement der Kampagne lief und wie das Filmarchiv trotz Zeit- und Geldmangels Aufmerksamkeit in Medien und Social Web generieren und neue Zielgruppen ansprechen konnte.
 
Unser Interview mit Tomá Mikeska zur Crowdfunding-Aktion #filmretten finden Sie hier.

Wir laden Sie herzlich ein, am 21. Juni 2017 von 9 bis 10 Uhr dabei zu sein. Der KM Treff mit Tomá Mikeska zum Thema Crowdfunding für Kunst & Kultur findet online statt. Sie brauchen lediglich diesen Link anklicken: https://zoom.us/j/651295114 oder können den Facebook Live-Stream nutzen.

Über den Treffpunkt Kulturmanagement

Der Treffpunkt Kulturmanagement ist ein kostenfreies digitales Weiterbildungsangebot zu aktuellen Themen des Kulturmanagements, das Interessierte vernetzen, informieren und zum Diskutieren anregen möchte. Um teilzunehmen, brauchen Sie lediglich die Zoom-App herunterladen und den Link zum Chatraum der jaweiligen Ausgabe anklicken oder können den Facebook Live-Stream nutzen. Nach einem Impulsreferat durch eine/n Experten/Expertin können alle TeilnehmerInnen Fragen stellen und sich austauschen, entweder live per Video, im Chat und am Facebook-Livestream.
 
Alle Ausgaben werden aufgezeichnet. 
 
Der Treffpunkt Kulturmanagement ist ein gemeinsames Format von PROJEKTkompetenz.eu, Kultur Management Network und der StartConference. 

Facebook: www.facebook.com/TreffpunktKulturmanagement
Hashtag für Twitter: #kmtreff