Buchkategorie
Buchunterkategorie
Sparten
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Die Beiträge des vorliegenden Buches sind Ergebnisse einer Projektarbeit, in der vielfältige Versuche, adäquate Formen musealer Vermittlung zu finden, dokumentiert werden, aber auch das Museum selbst grundsätzlich in Frage gestellt und nach der Identität dieser gesellschaftlichen Institution in einer Zeit ständig rascher werdender gesellschaftlicher Veränderungen gefragt wird.
WUV--Universitätsverlag, 01.01.1992
Als 450seitiges Arbeitsbuch mit Checklisten, Katalog der Kunstwettbewerbe und CD-ROM ist das Praxis-Handbuch KUNSTFÖRDERUNG IN DEUTSCHLAND konzipiert. Es wendet sich an alle Beteiligten im Kunstmarkt. Kunstförderung hat in Deutschland nicht nur Tradition, sondern auch Zukunft. Das Praxis-Handbuch stellt Konzepte und Kooperationsmodelle vor, erläutert den theoretischen Hintergrund und porträtiert Beispiele aus der Praxis.

Die Förderung zeitgenössischer bildender Kunst ist keine Subvention, sondern eine Investition in die Zukunft von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft. Sie bietet Wirtschaftsunternehmen die Chance, die Kreativität und Innovationskraft von Künstlern als Impulse aufzunehmen und erfolgreich für die Unternehmensentwicklung einzusetzen. Zu diesem Ergebnis kommen die Kunstwissenschaftlerin Alexandra Wendorf, die Kulturjournalistin Astrid Kehsler und der Marketingexperte Ingo Maas. Sie haben nach dreijähriger Recherche das Praxis-Handbuch unter dem Dach der GKS Gesellschaft für Kunstförderung und Sponsoring herausgegeben.

Das Arbeitsbuch und Nachschlagewerk wendet sich an Politiker, Unternehmer, private Kunstförderer, Vermittler und Künstler. Es bietet auf 450 Seiten plus CD-ROM einen Überblick über aktuelle staatliche und privatwirtschaftliche Förderkonzepte und Kooperationsmodelle in Theorie und Praxis. Zum Serviceteil gehören ein Glossar, ein umfangreiches Literaturverzeichnis und Kontaktadressen sowie ein Katalog mit mehr als 100 Kunstpreisen und Stipendien zur Eigenbewerbung.
GKS Fachverlag für den Kunstmarkt, 01.01.1989
Das SWISS MUSIC DIRECTORY ist die umfassendste Adresssammlung von Schweizer Musik Adressen. Total werden mehr als 30 verschiedene Kategorien von Clubs und Events über Studios und Bands bis hin zu Mediendaten aufgeführt.

Erhältlich unter http://www.music.ch
Books on Demand, 18.02.2019
Ziel der Schrift "Qualitätsmanagement in der Kulturproduktion" im Rahmen der DTHG Schriftenreihe ist zuerst eine Hilfestellung zu geben mit konkreten Hinweisen zum Aufbau und zur Einführung von Qualitätsmanagementsystemen im kulturproduzierenden Bereich (Teil I), im Anschluß daran eine allgemeine Information über Ziel, Zweck und Möglichkeiten von Qualitätsmanagementsystemen zu geben (Teil II).

Sie wendet sich somit an alle Führungskräfte und Entscheidungsträger im Bereich des Betriebs von Mehrzweckhallen, Theatern und Bühnen, Film- und Fernsehproduktionen. Der Inhalt der Schrift setzt sich unter anderem aus einigen allgemeinen Aufsätzen zum Qualitätsmanagement und seiner Bedeutung sowie spezifischen Beiträgen zur Anwendung des Qualitätsmanagement in der Kulturproduktion zusammen. Insbesondere ist die Interpretation der DIN EN ISO 9000 ff.-Norm für den Kulturbetrieb und eine Gegenüberstellung dieser Aufgabe mit dem DTHG-Thesenpapier für die konkrete Umsetzung im Kulturbetrieb hilfreich.

Bestellung: http://www.dthg.de/service/publikationen/index.htm
Deutsche Stiftung Denkmalschutz Monumente Publikationen, 18.02.2019
Team- und Projektarbeit ist Teil eines neuen Arbeitsparadigmas, das die Art der Arbeit und Leistungserbringung komplett neu definiert. Als fatal erweist sich dabei, dass Team- und Projektarbeit von Führungskräften und Mitarbeitern häufig falsch verstanden und fehlerhaft umgesetzt wird: Entweder werden nur die "weichen Faktoren" der Teamarbeit, die psychoemotionalen, erlebnisorientierten Aspekte, oder nur die "harten Faktoren", die ergebnisorientierten Elemente, betrachtet. Die tatsächliche Führungsleistung besteht jedoch in der situativ angemessenen Berücksichtigung beider Aspekte. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie als Führungskraft, Team- oder Projektleiter effiziente und produktive Zusammenarbeit in Ihrem Tätigkeitsfeld realisieren.
DTV-Beck, 18.02.2019