angewendete Filter: Finanzierung
Sparten
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Money makes the world go around! Das weiß man auch im Kulturbetrieb. Und geht es um Geld, wendet man sich hier oft an Stiftungen, die für Kultureinrichtungen aber weitaus mehr als nur Finanziers sein sollten. Unsere November-Ausgabe beleuchtet daher, welche Partnerschaften mit Stiftungen eingegangen werden müssen, um langfristig und nachhaltig im Kulturbetrieb wirken zu können.
06.11.2018
Es gibt Geschichten, die davon handeln, dass der Wagemutige am Ende für seine Risikobereitschaft reichlich belohnt wird. Ist der deutschsprachige Kulturbetrieb eine Plattform für solche Geschichten über Mut und Risiko? Wohl eher nicht. Dabei ist gerade der Kunst- und Kulturbereich ein Raum zum Ausprobieren von Neuem. Wieso wird er nicht auf der ganzen Ebene genutzt - zum Beispiel, wenn es darum geht, Strukturen zu erneuern?
18.08.2016
Die Preisgestaltung für Kulturangebote ist eine empfindliche aber auch spannende Angelegenheit. Hier sind keine Schnellschüsse angebracht, denn einfach mal die Preise anzuheben oder dem Publikum einen freien Eintritt zu schenken, ist im Rahmen oft öffentlich getragener Einrichtungen kaum durchzuführen und auch schwierig nach außen zu vermitteln.
13.07.2016
Wenn wir als Menschen heranwachsen, dann sind es die Dinge, an denen wir uns stoßen, die unsere tiefsten Charakterzüge und Überzeugungen in unsere Persönlichkeit meißeln. Und das auf zwei Arten: Entweder, wir geben nach. Oder wir leisten Widerstand gegen das, was uns gegen den Strich geht, unsere Gefühle verletzt und unsere Überzeugungen verhöhnt. Wir wachsen an den äußeren und unseren eigenen, inneren Widerständen, ohne die wir uns gar nicht ordentlich mit uns und unseren Vorstellungen auseinandersetzen müssten.
11.11.2015
Finanzierung ist ein ewiges Thema im Kulturbetrieb, für das es kaum neue und praxisnah umsetzbare Ideen gibt. Seit Jahren wird auf die Frage: Woher soll das Geld für Kultur kommen? mit denselben Strategien geantwortet. Für die 100. Ausgabe unseres Magazins haben wir uns vorgenommen, dieses undankbare Themenfeld einmal kräftig umzugraben. Das Magazin gibt Tipps und Denkanstöße, wie man die eigene Finanzierungsstruktur neu- oder überdenken kann.
15.04.2015
Freunde machen das Leben schöner. Sie lachen mit uns, reichen uns Taschentücher, waschen uns auch mal gründlich den Kopf oder holen uns zurück auf den Boden der Tatsachen, wenn wir mal den Blick für die Realität verloren haben. Solch eine Positivbilanz macht klar: Freunde und Freundinnen braucht jeder. Auch der Kulturbetrieb.
10.03.2015
Der Kulturbetrieb liegt in naher Verwandtschaft zur Situation des Regenwurms. Blickt man auf die gefährdete Existenz des Kulturbetriebs und deren Folgen, wird klar: da ist der Wurm drin. Wie immer im ersten Monat des Jahres zeigt auch diese Januarausgabe des Magazins seine Nähe zum Kulturmanagement erst im Detail.
14.01.2015
Recht und Gesetz das klingt nach etwas Stabilem, nach langen Abstimmungsprozessen und langsamen Veränderungen. Aber es tut sich viel auf dem Gebiet der Gesetze auch derjenigen, die für das Kulturmanagement eine Rolle spielen, denn neben Bund und Ländern beschließt auch die EU Gesetze, die für den Arbeitsalltag im Kulturbetrieb eine Rolle spielen. In dieser Ausgabe des Magazins haben wir deshalb einen Ausschnitt dessen vorbereitet, was sich alleine im Jahr 2014 getan hat.
10.12.2014
Kultur ist ein teures Gut, vor allem für den öffentlichen Haushalt als Hauptfinanzier von Kunst und Kultur ein Grund für nahezu jeden Kulturschaffenden, sich den Vorgängen bei der Entscheidungsfindung und Verteilung zu widmen. Dazu gehören neben den Verwaltungsinstanzen und betriebswirtschaftlichem Know-how auch die politischen Hintergründe und die nicht-kulturellen Notwendigkeiten einer städtischen bzw. Landesverwaltung.
10.09.2014
Alle tun es, Sie auch! Aber wissen Sie wirklich genau Bescheid? Outsourcing - ein Thema, das zwischen dem Status eines Heilsbringers und kapitalistischem Optimierungswahn schwankt. Doch wie es auch sei, man sollte als KulturmanagerIn sowohl die Vor- und Nachteile als auch um alle rechtlichen und strategischen Aspekte des Themas kennen.
12.02.2014
Sie fühlen sich häufiger bei Verhandlungen über den Tisch gezogen, haben irgendwie den Eindruck stets den Kürzeren zu ziehen? Sie finden sich bei Auseinandersetzungen oder Diskussionen immer wieder in der Defensive? Sie haben es satt, scheinbar vollendete Tatsachen nicht ändern zu können? Wir zeigen Ihnen mit der aktuellen Ausgabe des Magazins, dass Ihre Situation zu retten ist!
07.05.2013
Diese Ausgabe unseres Magazins macht deutlich: unternehmerische Kulturförderung ist mehr als Sponsoring. Ob Mäzenatentum, Corporate Volunteering oder klassisches Sponsoring, für den Kulturbetrieb spielt das Engagement der Wirtschaft eine gewichtige Rolle.
12.04.2013
Das Studienfach Kulturmanagement feiert in Hamburg sein 25jähriges Bestehen. Für uns ist das Jubiläum Anlass, im Magazin einen Blick auf das Kulturmanagement zu werfen, nicht nur auf das Studienfach, sondern auch auf dessen Rahmenbedingungen und Akteure - Studierende wie auch Praktiker.
Veronika Schuster, 12.06.2012
Der Ausschuss an geschriebenen Worten ist im Kulturbetrieb gewaltig - ob für die Presse, Förderer, Sponsoren, für Kataloge, Begleitprogramme, für die Webseite, Facebook usw.
11.04.2012
Mit dieser Märzausgabe des Magazins mit dem Schwerpunkt "Luxemburg" möchten wir ein kleines Land mit viel Potenzial im Kulturbereich vorstellen.
Anouk Hartmann, 09.03.2012
Im Folgenden finden Sie die Übersicht der ersten Ausgaben unseres Magazins, erschienen zwischen November 2006 und August 2010.
05.11.2006
Der Newsletter ist der Vorgänger unseres Magazins, der zwischen 1999 und 2006 erschien. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller Ausgaben.
01.01.1999