01.11.2009

Kulturmanagement Network Magazin November 2009

Ausgabe 37: Führung & Organisation

Führung macht Sinn, nicht nur für die Organisa-tion, sondern vor allem für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in ihren Tätigkeiten nach Sinn, Erfüllung, Orientierung und persönlichen Ent-wicklungsmöglichkeiten suchen. Oder, wie Peter F. Drucker über die grund-legende Funktion von Management und Führung sagen würde: "Menschen durch gemeinsame Werte, Ziele und Strukturen, durch Aus- und Weiterbil-dung in die Lage zu versetzen, eine gemeinsame Leistung zu vollbringen und auf Veränderungen zu reagieren."
 
Zu sehr konzentrierte man sich in den vergangenen Jahren auf die Optimierung der Produkterstellung und den künstlerischen Prozess - zu stark wurde damit die Aufmerksamkeit auf das äußere Umfeld einer Organisation (also den Blick nach Draußen) und die damit zusammen-hängenden Beziehungen und Kommunikationsprozesse mit (potentiellen) Besuchern, Geldgebern oder politischen Entscheidern gelenkt. Zu wenig Beachtung erfuhr dagegen das Innere der Organisationen und damit auch das größte Potential einer Organisation: die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sicher ist der Blick nach Innen und auf sich selbst der schwierigste, nichtsdestotrotz ist dieser Blick aber Voraussetzung dafür, sich auf äußere Veränderungen und neue Herausforderungen einzustellen, diese aktiv anzu-nehmen und sich positive Entwicklungsoptionen zu schaffen.
Dass der Kulturbereich auch der Wirtschaft vieles zum Thema Führung und Management vermitteln kann, zeigte Kulturmanagement Network vergangene Woche in seinem Panel "Culturepreneurship - Innovationen im Kulturmanagement" auf dem ersten Kulturinvest-Kongress in Berlin. Fast schon im Stile einer Wissens-Archäologie zeigten wir auf, welche Stärken und zum Teil Jahr-hunderte alten Erfahrungen der Kulturbereich zu verschiedenen Herausfor-derungen der Wirtschaft heute hat. So kann der Kulturbereich der Wirtschaft bei der Lösung von Problemen im Zuge der Globalisierung mit seinen interkulturellen Erfahrungen helfen, sind Prosumtionsprozesse und die Einbin-dung des Kunden schon seit jeher Bestandteil der künstlerischen Produktion und ist das Thema Führung kaum direkter erlebbar und greifbar als in einem Orchester oder Musikensemble. Zwei Beispiele stellen wir hierzu vor: Zum einen das Seminarangebot "Dirigieren und Führen", bei dem Führungskräfte aus der Wirtschaft bei der Leitung eines Orchesters erfahren, wie sie sich auf den Weg zu einem authentischen Führungsstil machen können. Zum anderen den LeaderChor des Rundfunkchors Berlin, bei dem Manager mit Gesangsprofis in einem Team gefordert werden, lernen zuzuhören und ganz nebenbei Führungsgeheimnisse vermittelt bekommen.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Führung & Organisation
 
THEMEN & HINTERGRÜNDE
  • Führung Macht Sinn, Seite 3
  • Führung in der Krise, Seite 9
  • Was ist Führung? Seite 19
  • License to Sing, Seite 24
  • Demokratie oder Hierarchie? Seite 31
INFOSHOT
  • Mitarbeiterführung / Leadership, Seite 17
KM IM GESPRÄCH
  • mit Dr. Bastian Lange und Dr. Bernhard Krusche, Seite 26
  • mit Dr. Toni Schönenberger, Seite 36
EX LIBRIS
  • Armin Klein: Leadership im Kulturbetrieb, Seite 44
KM - der Monat
 
KONFERENZEN & TAGUNGEN
  • World Culture Forum, Seite 51
  • Symposium Beethovenfest Bonn 2009, Seite 57
  • Arbeitstagung des vms/ams Verband der Museen Schweiz, Seite 59
  • Kulturbranding 3, Seite 61
EX LIBRIS
  • Rhetoriktrainingserfolgreich leiten, Seite 63

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: 
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.