11.08.2011

Magazin August 2011

Ausgabe 58: Tallinn

Unser Augustmagazin widmet sich der Kulturhauptstadt Europas 2011 - Tallinn. Die estnische Metropole beeindruckt durch eine seltene Mischung aus Tradition und Moderne. Wir haben die Gelegenheit genutzt, wichtige Kultureinrichtungen zu besuchen, hinter deren Kulissen zu schauen und wichtige Vertreter des Kulturlebens persönlich zu treffen.
 
Das anerkannte Kunstmuseum KUMU mit seiner sehenswerten Ausstellung Gateways, die - wie auch wir dies im letzten KM Magazin taten - dem Spannungsfeld zwi-schen Kultur und Digitalisierung nachspürt (Seite 14); das Stadttheater, dass sich einer Auslastung von 107 Prozent erfreut (Seite 19); das Black Nights Film Festival (PÖFF), das im November wieder zahllose Filmschaffende aus aller Welt nach Estland lockt (Seite 24). Bei all diesen erfolgreichen Kulturorgani-sationen arbeiten junge Menschen, die an der Estnischen Akademie für Musik und Theater Kulturmanager studiert haben. Die Hamburgerin Gesa Birnkraut, die selbst dort als Professorin lehrt, stellt uns diese Ausbildung vor. Einen Abste-cher unternahmen wir mit einem Besuch im einstigen Gutshof Palmse, der wie kein anderer Ort die deutsch-baltische Geschichteauthentisch verkörpert -und vermittelt. Zurück aus Tallinn, trafen wir schließlich in Berlin mit Reet Weidebaum zusammen, die in der estnischen Botschaft als Kulturatta-chée arbeitet. Sie erzählte uns nicht nur, welche Aspekte ihr bei der Arbeit besonders wichtig sind, sondern wir erfuhren, welche Hoffnungen und He-rausforderungen mit dem EU-Beitritt im Jahr 2004 verbunden waren und welche Bedeutung das Kulturhauptstadtjahr für das kleine baltische Land hat (Seite 3). Die Reihe Infoshot mit Aspekten des Standortmarketings sowie Seitensprünge mit Links zu wichtigen Websites zur Kultur in Tallinn sollen das Schwerpunktthema des Monats abrunden.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Tallinn, Estland 
 
KM IM GESPRÄCH
  • mit Reet Weidebaum, Kulturattachée der Estnischen Botschaft, Seite 3
THEMEN & HINTERGRÜNDE
  • Geschichten vom Meeresufer. Tallinn 2011, Seite 8
VORGESTELLT...
  • Master for Cultural Management, Tallinn, Seite 11
  • Tallinna Linnateater, Seite 19
  • Der Gutshof in Palmse, Seite 22
  • PÖFF Filmfestival, Seite 24
BESUCHT
  • GATEWAYS - Art and Networked Culture - Seite 14
INFOSHOT
  • Tallinns Kultur als weicher Standortfaktor, Seite 27
SEITENSPRÜNGE
  • Seite 29
KM - der Monat
 
EX LIBRIS
  • Orchestermanagement, Seite 30
  • Die Ideenmacher, Seite 32
KONFERENZEN & TAGUNGEN
  • »Kultur kreativ finanzieren« BarCamp, Seite 36

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: 
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.