07.11.2012

Magazin November 2012

Ausgabe 73: Kulturberufe

Auch Sie sind Kulturmanager! Das wussten Sie nicht? Was den Kulturmanager ausmacht? ... Das Novembermagazin beschäftigt sich intensiv mit Kulturberufen und berührt damit auch Aspekte von Personalmanagement und -politik.
 
Zu den klassischen Kulturberufen wie Kurator, Regisseur, Dirigent, Intendant etc. haben sich in den vergangenen Jahrzehnten zahl- und noch mehr namenlose Kulturberufe gesellt. Der Bedarf an für die neuen Ansprüche ausgebildetem Personal im Kulturbetrieb ist immens. Oft fehlt aber ein genaues Berufsbild, Stellen werden nach dem individuellen Bedarf der Einrichtung selbst besetzt. Der Kulturmanager allerdings hat einen Namen und eine Ausbildung. Sein Problem, man braucht ihn dringend, aber kaum einer kann seine vorhandenen Fertigkeiten formulieren ... Unser Schwerpunkt "Kulturberufe" ist ein Versuch, des Pudels Kern auf die Spur zu kommen.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Kulturberufe
 
THEMEN & HINTERGRÜNDE
 
  • Im Dunkeln tappen oder Orientierung gewinnen? Zur Notwendigkeit von Berufsbildern für Kulturmanager, Seite 6
  • Die neuen Kulturberufe. Ein Arbeitsfeld im Spannungsfeld von Utopie und Praxis, Seite 12
  • Dynamische Berufsbilder in der Kultur. Kulturberufe im Wandel, Seite 16
  • "ich mach das ja, weil mein Herz dran hängt." Selbstständigkeit in der Kreativwirtschaft,
    Seite 29
  • Frösche revolutionieren den Arbeitsmarkt, Seite 32
KM IM GESPRÄCH
 
  • Vom Astronauten zum Intendanten. Interview mit Frau Prof. Dr. Helen Knauf, Hochschule Fulda, Seite 21
KOMMENTAR
 
  • Verborgene Schätze die Fachkompetenzen von Geistes- und KulturwissenschaftlerInnen, Seite 26
NACHGEFRAGT
 
  • Wieso, weshalb, warum ... ein Kulturstudium? Seiten 25, 28, 31, 35
 
DER MONAT
 
THEMEN & HINTERGRÜNDE
 
  • Ein Ass im Ärmel oder wertlos ? Das Leistungsschutzrecht des Veranstalters, Seite 41
  • Innovation: Frischer Wind im Konzertwesen, Seite 45
  • "Knowledge Production Mode 2". Fundsachen zu bildungspolitischen Zukunftsthemen im Kulturmanagement (Teil IV), Seite 49
KOMMENTAR
 
  • Zaubern für die Kultur. Klaus Stieringer ist Kulturmanager des Jahres 2012, Seite 38
TACHELES
 
  • Applaus wird überschätzt. Über den Besuch einer Preisverleihung, Seite 53
EX LIBRIS
 
  • Kunst im Internet erfolgreich präsentieren und vermarkten, Seite 55
KONFERENZEN & TAGUNGEN
 
  • swissfestivals Jahreskonferenz 2012 (Mehr) wert Festival, Seite 57
  • KulturInvest Kongress - Kulturmarken Award 2012, Seite 59

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: 
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.