08.07.2014

Magazin Juli 2014

Ausgabe 91: Wissenschaft

In der Juli-Ausgabe des Magazins möchten wir Sie - passend zum Beginn der Urlaubszeit - auf eine Reise mitnehmen: in die Zukunft der Wissenschaft in der digitalen Welt. Sie vereint neue Formen der Mobilität, Kommunikation und Information. Die Wissenschaft kreiert diese neue Welt mit und wird auch selbst von ihr verändert - nicht zuletzt durch Big Data oder Open Science. Auch der Kulturbetrieb bleibt davon nicht unberührt.
 
Beide sollen in der Terra Digitalis transparent werden nach außen und innen, in die Welt hinaus und die Welt zu ihr herein sehen können. Um hierbei mehr als nur das technische Potenzial zu erschliessen, braucht es Kulturbetriebe, ihre Wissenschaften und ihre Soft Skills wie Kreativität, Selbstreflexion, Austausch und interdisziplinäres Denken. OpenCulture wird zu einem zentralen Ort in der digitalen Welt.
 
Mit den Beiträgen, Interviews und Portraits in diesem Magazin möchten wir Ihnen zeigen, wie diese Idee heute schon umgesetzt wird. Was macht gute Wissenschaft in der Zukunft aus? Wie kann man innovative Ideen entwickeln, Projekte umsetzen, mit der Öffentlichkeit kommunizieren?
 
Die Beiträge zeigen wissenschaftliche Konzepte in der Forschung, mit denen sich ebenso über Kultur wie über Kulturbetriebe forschen lässt. Zugleich wird ihr wissenschaftlicher Output in technologischer, sozialer oder struktureller Hinsicht den Alltag verändern und sich auch auf die manageriale und wissenschaftliche Arbeit im Kulturbereich auswirken.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Wissenschaft
 
  • Interview zu Qualitätssicherung in der Wissenschaft, Seite 9
  • Ohrwürmer, Galaxien und Mücken. Citizen Science als Einladung zum Mitforschen.
    Ein Beitrag von Wiebke Rettberg, Seite 17
  • Christoph Meinel über Design Thinking. Ein Innovationsansatz in der globalen
    Lern- und Arbeitswelt. Seite 27
  • 3D-Druck eine industrielle Evolution. Ein Beitrag von Hartmut Schwandt und
    Joachim Weinhold, Seite 32
  • Bilderreihe Wissenschaft in Bildern. Ein Beitrag von Kristin Oswald, Seite 23
 
DER MONAT
 
  • Menschen mit Migrationshintergrund als Kulturpublikum der aktuelle Forschungsstand.
    Ein Beitrag von Vera Allmanritter, Seite 50 
KM KOLLOQUIUM
 
  • "We are all Cultural Producers!" Der Studienschwerpunkt Cultural Production & Arts Management am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg/Mozarteum Salzburg. Seite 54 

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: