14.01.2015

Magazin Januar 2015

Ausgabe 97: Vom Aussterben bedroht

Der Kulturbetrieb liegt in naher Verwandtschaft zur Situation des Regenwurms. Blickt man auf die gefährdete Existenz des Kulturbetriebs und deren Folgen, wird klar: da ist der Wurm drin. Wie immer im ersten Monat des Jahres zeigt auch diese Januarausgabe des Magazins seine Nähe zum Kulturmanagement erst im Detail.
 
Viel stärker als man denkt, ist der Kulturbetrieb eine bedrohte Art und das nicht nur durch externe Faktoren. Die Evolution von biologischen Arten, von Gesellschaften und auch Unternehmen bedeutet nicht nur, Vulkanausbrüche oder Meteoriteneinschläge zu überleben. Gleichermaßen ist sie von zentralen internen Aspekten abhängig, wie Anpassung, Weiterentwicklung, Kollaboration und ein Gefühl für Konkurrenz. Auch die Kultur sollte sich nicht auf freundliche Umweltbedingungen verlassen, sondern sich aktiv ihr Überleben sichern.

Die evolutionsgeschichtliche Folge mangelnder Entwicklung ist, dass einzelne Arten, Gruppen oder eben auch Kulturunternehmen aussterben. Das scheint traurig, hat aber auch sein Gutes. Denn so können sich die Übrigen, die Anpassungsfähigeren freier entfalten und haben Raum für Neues. Wie der Regenwurm für die Natur, ist die Kultur einer der wichtigsten Dienstleister für die Gesellschaft. Bekannt ist der Regenwurm aber auch dafür, dass er weiterlebt, auch wenn er wichtige Teile verliert. Solange er seinen Kopf behält, seine Aufgabe ihm bewusst bleibt, sagt er dem abgestorbenen Rest Adieu und blickt nach vorn. Ebenso kann auch der Kulturbetrieb sich selbst helfen, loslassen und seiner Evolution mit Freude entgegentreten.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Vom Aussterben bedroht
 
  • Das Aussterben nimmt sich keine Auszeit. Interview mit Ulrich Kutschera, Professor für Pflanzenphysiologie und Evolutionsbiologie, Seite 4
  • Das letzte Wort, das niemand will von sterbenden Sprachen und einer bedrohten Vielfalt. Ein Beitrag von Carolina Pasamonik, Seite 7
  • Ein Kommentar von Kristin Oswald über Entwicklung ohne Ende. Von der Evolution der Wissenschaft und der Wissenschaft vom Aussterben, Seite 10
  • Sigrid Müller über Zukunft oder Vergangenheit für das Museum für Angewandte Kunst in Gera, Seite 13
  • Gemeinsam gegen das Aus! Der Kampf der Nordwestdeutschen Philharmonie um das wirtschaftliche Überleben. Ein Beitrag von Regina Doblies, Seite 17
  • Winfried Berner über das Loslassen: Manchmal ist es einfach vorbei, Seite 21
 
DER MONAT
 
KM KOLLOQUIUM
 
  • Strategisches Denken - unternehmerisches Handeln. Master of Advanced Studies (MAS) in Arts Management an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW,
    Seite 25
THEMEN & HINTERGRÜNDE
 
  • Euphemia von Kaler über den digitalen Kunstmarkt im Aufwind. Wie lassen sich die Potenziale des Internet für den Kulturbetrieb erfolgreich nutzen, Seite 30
KOMMENTAR
 
  • Der Wert der Kreativität. Ein Kommentar von Frans van der Reep, Seite 33

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: 
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.