angewendete Filter: Kultur- und Kreativwirtschaft
Sparten
Themenreihen
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Niederösterreich: Kulturpolitik mit Strategien und einer mächtigen Holding - EU-konformes Förderungsgesetz - St. Pölten und Krems als Doppelspitze.
Thomas Trenkler, 20.02.2011
Derzeit werden 430 Mio. Euro für Kunst und Kultur ausgegeben. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen der aktuellen Wirtschaftskrise und angesichts der Streichungen in anderen Ressorts sind wir damit zufrieden.
17.02.2011
Ein Bericht zur jüngsten Podiumsdiskussion der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik zu überfälligen Strategien zur Förderung kultureller Teilhabe.
Michael Wimmer, 11.02.2011
Drei Schwerpunkte: Kunstvermittlung, Fortsetzung des Stipendien- und Atelierprogramms sowie Internationalisierung
10.02.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Oberösterreich: 64 Millionen Euro erhält allein das Musikschulwerk, 38 Prozent des Landeskulturbudgets.
Kerstin Scheller, 07.02.2011
Erfolg für Kulturministerin Schmied: Kulturbudget bleibt stabil, Maßnahmen wie Nachwuchsförderung und Kulturvermittlung werden fortgesetzt - Wiederbelebung der Praterateliers
31.01.2011
Die Europäische Kommission hat den Bericht zur Zwischenbewertung des Programms KULTUR (2007-2013) veröffentlicht. Die Evaluierung wurde im Kontext der Wirtschaftskrise und der damit einhergehenden Einsparungen, sowie der Radikalisierung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit erstellt.
27.01.2011
Der ORF hatte im Dezember 2009 und im September 2010 Kulturschaffende und auch die IG Kultur Österreich zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Zukunft des ORFs und der Erfüllung des Kulturauftrags eingeladen.
24.01.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Salzburg: Die Salzburger Festspiele und die freie Szene leben in Parallelwelten.
Thomas Neuhold, 19.01.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Steiermark: "Mit dem Rasenmäher" will der steirische VP-Kulturlandesrat Christian Buchmann die sprießende Kulturszene nicht kürzen - 25 Prozent wird das Kulturressort trotzdem verlieren.
Colette M. Schmidt, 17.01.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Tirol: Nach dem Aus für das Kulturgasthaus Bierstindl suchen die dort beheimateten Kulturvereine neue Räume.
Verena Langegger, 15.01.2011
Wenn Städte schrumpfen und Kassen sich leeren, schwindet auch oft der Mut, die Dinge neu anzugehen. Der Kreative jammert nicht (Wolf Lotter), und kreativ sind sowohl Unternehmer als auch Künstler. Beider Gestaltungswille ist gefragt.
Elisabeth von Helldorff, 14.01.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Vorarlberg: Die Kürzungen bei den Ermessensausgaben trafen nur die Kulturinitiativen.
Jutta Berger, 13.01.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Kärnten: Das Musikschulwesen floriert, das Brauchtum feiert fröhliche Urständ. Und die freie Szene darbt.
Thomas Trenkler, 10.01.2011
Arbeitsplatz Kultur. Wie fühlen sich jene, die Kulturarbeit in Salzburg möglich machen? In einer Studie wurde das erhoben. Erstmals in Österreich.
06.01.2011
Projekt-Flop hinter Fuchs-Villa kostet 190.000 Euro
31.12.2010
Kultur 2.0: Wie Opernsänger und Museen in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter PR betreiben.
Julia Urbanek, 28.12.2010
Kulturrat Österreich begrüßt erste Maßnahmen und fordert grundsätzliche Verbesserungen zur sozialen Lage von Kunst-, Kultur- und Medienschaffenden ein!
20.12.2010
Kulturrat Österreich: Rauf mit den Einkommen statt runter mit den Sozialversicherungsleistungen! Wenn dieser Tage die österreichischen Systeme sozialer Absicherung (für Selbstständige) ihr Fett abbekommen, dann nicht zu Unrecht. Die SVA (Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft) steht als Wegbereiterin der Schuldenfalle im Kreuzfeuer der Kritik. Rufe nach einer Senkung der Versicherungsbeiträge werden laut und Betroffene beginnen sich zu organisieren.
Kulturrat Österreich, 16.12.2010
Mehr als hundert Unternehmen nahmen beim diesjährigen Kultursponsoringpreis teil.
10.12.2010