angewendete Filter: Darstellende Künste
Sparten
Themenreihen
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Für KünstlerInnen an deutschen Theatern gelten ab 1. April 2018 verbesserte Arbeitsbedingungen: Unter anderem wird der Schutz für schwangere Künstlerinnen deutlich gestärkt und die Mindestgage auf 2.000 Euro erhöht. Darauf einigten sich die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e. V. (VdO) mit dem Deutschen Bühnenverein als Arbeitgeberverband.
26.10.2017
Für die Beschäftigten mit Gastverträgen an deutschen Theatern wird es ab Oktober 2017 Tarifregelungen geben, die erstmals Mindestgagen für Vorstellungen und Proben vorsehen. Über die entsprechenden Regelungen haben sich die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher BühnenAngehöriger (GDBA) und die Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e. V. (VdO) mit dem Deutschen Bühnenverein als Arbeitgeberverband bei ihren Manteltarifverhandlungen geeinigt.
15.05.2017
Ab dem 1. Januar 2015 wird in Deutschland ein Mindestlohn in Höhe von 8,50 /Stunde gelten. In unserer Reihe Mindestkultur möchten wir Vertreter der Kultursparten und verschiedener Bereiche des Kulturmanagements dazu zu Wort kommen lassen. Im zweiten Teil zeigt Daniel Ris, warum Mindestlohn ohne eine Mindest-Unternehmensethik im Theaterbetrieb nichts verändert.
Daniel Ris, 21.07.2014
Ab dem 1. Januar 2015 wird in Deutschland ein Mindestlohn in Höhe von 8,50 /Stunde gelten. Im Bundestag und auch außerhalb der Grenzen der Regierungsparteien, in der deutschen Bevölkerung, erhielt die Gesetzesvorlage breite Zustimmung. In unserer Reihe Mindestkultur möchten wir Vertreter der Kultursparten und verschiedener Bereiche des Kulturmanagements zu Wort kommen lassen. Sie werden aufzuzeigen, was sich durch den Mindestlohn hier verändern wird. Im ersten Teil berichtet Christian Holst über die Theaterlandschaft und die Forderung des Deutschen Bühnenvereins, den Mindestlohn für Praktikanten dort auszusetzen.
Christian Holst, 15.07.2014
Die "theaterjobs.de-Vergütungsumfrage Tanz- und Theaterschaffender 2013" hat 1.817 Theaterleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihrer Einkommenssituation befragt. Die Ergebnisse verdeutlichen die schwierige wirtschaftliche Lage der Tanz- und Theaterschaffenden, die Unzufriedenheit damit und die Ungleichheiten innerhalb derselben Berufsgruppe.
28.03.2014
In einem Rundschreiben vom 07. Februar stellte das Bundesministerium für Finanzen die Regelungen zur Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes für Bühnen- und Kostümbildner klar.
17.02.2014
Frischer Wind bläst seit ein paar Jahren durch die Schweizer Tanzlandschaft.
Isabella Spirig, 04.01.2014
Der Vorstand von Reso Tanznetzwerk Schweiz hat Isabelle Vuong zur neuen Geschäftsführerin per 1. Juli 2013 gewählt.
11.07.2013
Seit vier Jahren ist der THEATER SOMMER KLAGENFURT erfolgreich. Wir sprachen mit Kulturmanager Robert Saringer über das etwas andere Sommertheater in Kärnten, das heuer am 20. Juni startet.
Michaela von Trauchburg, 18.06.2013
560 professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler präsentieren sich aktuell auf www.schauspieler.ch. Dieser Vermittlungskatalog für professionelle Film- und TheaterschauspielerInnen wurde heute aufgeschaltet.
27.05.2013
Ab 2014 vergibt das Bundesamt für Kultur (BAK) erstmals Preise und Auszeichnungen im Bereich des Theaters. Bis anhin waren die Preise und Auszeichnungen ausschliesslich auf die Bereiche Kunst, Design und Film beschränkt.
07.11.2012
Sie spielen wieder. In Zürich, Bern, Basel und Luzern gehen die ersten Theaterpremieren über die Bühne. Doch diesmal ist alles ein wenig anders: In Luzern wird über eine Umstrukturierung des Stadttheaters diskutiert. Und am Theater Basel verstärkt erstmals eine freie Gruppe das Ensemble. Was geschieht in der Schweizer Theaterlandschaft?
Andreas Tobler, 02.11.2012
Der Vorstand der Dampfzentrale hat Georg Weinand zum neuen Leiter ernannt. Der 43-jährige deutschsprachige Belgier tritt seine Stelle Mitte Oktober an und will das Haus an der Aare als urbane Kulturzentrale für innovative Bühnenkunst positionieren.
26.06.2012
An der Zürcher Hochschule der Künste bietet das Departement Darstellende Künste und Film ein Studium der Dramaturgie (Bachelor) an.
28.05.2012
Im Interview mit Niels Ewerbeck, dem neuen Intendanten und Geschäftsführer des Mousonturms Frankfurt, geht es um die Ziele des laufenden Umbaus und dessen Finanzierung, die Notwendigkeit des Wechsels an der Spitze von Kultureinrichtungen sowie die künftige Profilierung dieses Theater- und Kunstbetriebs.
Niels Ewerbeck, 15.02.2012
Das junge Intendatenensemble aus Hildesheim kann nicht die Leitung des Theater Neumarkt in Zürich übernehmen. Der Verwaltungsrat wählte am 1. Februar Peter Kastenmüller zum neuen Direktor ab der Spielzeit 2013/14.
Dirk Heinze, 07.02.2012
20 Minuten vor ihrem ersten öffentlichen Auftritt in Bern hat Iris Laufenberg ihren Vertrag als neue Schauspielchefin am Stadttheater unterschrieben.
Brigitta Niederhauser, 20.10.2011
Er wuchs in Langholzfeld, Traun und Bad Hall auf, seit 2008 ist Thomas Drozda Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wiens (Ronacher, Theater an der Wien, Raimund Theater). In seiner ehemaligen Schule, der HAK Traun, plauderte er über seinen beruflichen Alltag. Die OÖNachrichten sprachen mit ihm über den Musiktheater-Markt.
01.08.2011
Roger Merguin, seit 2005 Co-Leiter der Dampfzentrale in Bern, wird ab Sommer 2012 die Gessnerallee in Zürich leiten.
Birgitta Borghoff, 12.07.2011
Der ehemalige Zürcher Opernhausdirektor und Buchautor Claus Helmut Drese ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Im März erscheint sein letztes Buch.
03.03.2011