angewendete Filter: Musik
Sparten
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Das Konzertpublikum der Zukunft? Mittelschicht und Silver Surfer sind es wahrscheinlich nicht. Wen der klassische Musikbetrieb stattessen erreichen, gewinnen und binden muss, beleuchtete die Heidelberg Music Conference am 15. und 16. November 2018.
Julia Jakob, 14.12.2018
Dem Kulturbetrieb wird mitunter nachgesagt, eine langsam mahlende Mühle zu sein. Das #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz am 03. September 2018 bewies allerdings das Gegenteil. Im Interview erklärt Sören Uhle, Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE), welche Faktoren für das Gelingen dieser großen Kulturaktion notwendig waren, um ein deutliches Zeichen für mehr Miteinander zu setzen.
Sören Uhle, 01.10.2018
Drei Viertel der Zuschauer in einem Fußballstadion verstehen die Spielzüge nicht. Trotzdem gehen alle hin. Über die Idee, dass auch klassische Musik massentauglich werden darf denn ihr Problem ist nicht die Komplexität, sondern ihr elitärer Status.
Benedikt Stampa, 15.06.2018
Vor einem Jahr wurde die Elbphilharmonie eingeweiht. Bei beiden Eröffnungskonzerten waren städtische, nationale und internationale Besucher, Prominente und Politiker anwesend. Doch was wurde seitdem aus den Bedenken, aus der Diskussion über ein Jahr Baustopp und eine immense Steigerung der Baukosten und aus den mit der Elbphilharmonie verbundenen Erwartungen?
Gudrun Euler, 24.01.2018
Über klassische Musik ist in den letzten Jahren viel Negatives geschrieben worden, sagt doch ein Großteil der Bevölkerung, sich nicht für klassische Musik zu interessieren. In ihrer 2015 erschienen Untersuchung Klassische Musik, Konzert und Kommunikation geht Felicitas Irene Birckenbach deshalb fundiert und praxisnah der Frage nach, welche Rolle die Kommunikation mit und über klassische Musik übernehmen kann, um deren gesellschaftliche Bedeutung vor allem in Form des Konzerts zu stärken.
Martin Lücke, 12.10.2016
Im Juli 2014 fand in Bozen die Tagung CULTURE MEETS ECONOMY. Große Werke an kleinen und großen Orten statt. Sie thematisierte die Möglichkeiten von Kultur, die touristische und Standortattraktivität kleinerer Ortschaften und ländlicher Gegenden zu erhöhen. Die Schubertiade, eine Konzertreihe zu Klassischer Musik, ist ein Beispiel, das völlig unabhängig von Förderern agiert. Trotzdem konnten die Veranstalter dank einer engen Bindung der Besucher und regionalen Partner in den letzten Jahren nicht nur steigende Veranstaltungs- sondern auch Besucherzahlen verzeichnen und damit Wirtschaft und Lebensqualität vor Ort verbessern.
Ursula Dehne-Kinz, 19.11.2014
Schluss mit unnötiger Bürokratie im Musikbusiness: Das Berliner Startup Gigmit nutzt das Social Web, um Abläufe im Live-Booking zu standardisieren. Leonie Krutzinna sprach mit Marcus Rüssel, dem Geschäftsführer von Gigmit, darüber, wie sich Kunst und Kultur im Digitalzeitalter effizienter vermittelt lassen.
Leonie Krutzinna, 15.09.2014
Der Durchschnittsdeutsche hält am abendländischen Kulturgut fest. Für 88 % der Deutschen ist klassische Musik ein wichtiges kulturelles Erbe. Das fand die Körber-Stiftung durch eine von ihr in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage heraus. Der Haken: Was in der Theorie gewollt, wird in der Praxis verschmäht. Denn nur jeder Fünfte hat im Jahr 2013 laut eigener Aussage ein klassisches Konzert besucht, 56 % der unter-30-Jährigen haben gar keinen Kontakt zu klassischer Musik. Keine Zeit, kein Interesse, zu teuer, zu elitär - das geben die Nicht-Besucher als Gründe an.
Leonie Krutzinna, 13.02.2014
Wir sprachen mit der Leiterin von HELVETIAROCKT, Regula Frei, über Frauenförderung als "spielerisches und lustvolles Schrauben am System".
Regula Frei, 17.09.2013
In anderen Kultureinrichtungen mag der Blick hinter die Kulissen unerwünscht sein, in Luzern bloggt der Festivalintendant höchstselbst.
Dirk Heinze, 19.08.2013
Das Publikum für Neue Musik ist stetig im Wachsen begriffen. Um diese Entwicklung weiter zu fördern, haben sich 16 nationale Musikorganisationen sowie 31 Ensembles und Orchester aus 17 EU-Ländern zusammengeschlossen, um bei dem großangelegten Kulturprojekt "New Musik: New Audiences" neue Kunstformen und Wege der Kunstverbreitung zu erforschen und zu entwickeln.
08.01.2013
Im Mai 2012 befragte die Bundesvereinigung Deutscher Musik- und Theatergesellschaften (MUTHEA) die Mitglieder nach ihren bevorzugten Strategien zur Mitgliedergewinnung.
20.09.2012
Die Deutsche Orchesterkonferenz 2012 findet am 22. Mai 2012 in Hannover statt. Kultur- und Medienpartner ist der NDR. Die Veranstaltung steht unter der Überschrift "Orchester in Deutschland Neue Wege, neue Medien, neue Modelle?.
08.01.2012
Die Tonträgerindustrie, die bis in das Jahr 2000 hinein von starkem Wachstum geprägt war (1), verzeichnet seit Beginn des 21. Jahrhunderts kontinuierliche Umsatzrückgänge im Absatz von physischen Tonträgern. (2)
Benedikt Matthias Reimann, 25.06.2011
"taktvoll - das Magazin für Ereignisse und Klänge" wird am 16. April 2011 erstmals der Frankfurter Allgemeinen Zeitung beigelegt. Als Ergebnis einer Initiative der F.A.Z. konnten die führenden Konzerthäuser des deutschsprachigen Raums gewonnen werden, sich gemeinsam der F.A.Z.-Leserschaft auf anspruchsvolle Weise zu präsentieren.
13.04.2011
Der 1. Internationale Orchester-Kongress "Orchester 2020 Innovative Konzepte für Ausbildung und Praxis" des Orchesterzentrum|NRW und des Instituts für Musikvermittlung und Musikmanagement der Hochschule für Musik Detmold (IMD) findet am 7. und 8. Mai in Dortmund statt.
05.03.2011
Das europäische Musikfestival PODIUM geht neue Wege: Um das innovative Konzertformat PODIUM 360°zu realisieren, setzen die Veranstalter auf Crowdfunding mit Startnext.
01.02.2011
Die PR-Massnahmen rund um die James- Bond-Dreharbeiten ("Quantum of Solace") sowie um die ZDF-Arena zur Fussball- Europameisterschaft 2008 auf der Bregenzer Seebühne haben sich als finanzielles Desaster erwiesen.
Leticia Labaronne, 07.01.2011
Nur noch wenige Tage bis zum Deutschen Orchestertag, der am 7. und 8. November wieder in Berlin stattfindet, in diesem Jahr unter dem Titel "Klassik und soziale Medien. Kommunikationskrise oder Krisenkommunikation"
05.11.2010
Ringier baut seine Unterhaltungssparte aus. In einem Joint-Venture mit der deutschen CTS Eventim betreibt der Medienkonzern künftig den Billettanbieter Ticketcorner. Eventim hatte Ticketcorner im Februar übernommen, wobei Ringier Schützenhilfe leistete.
Leticia Labaronne, 30.09.2010