angewendete Filter: Darstellende Künste
Sparten
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Die Markenidee stößt im Kulturbereich immer noch auf Vorbehalte und Skepsis. Welche Chancen das Konzept für öffentliche Theater- und Opernbetriebe bietet, aber auch, welche Vorbehalte bestehen, untersucht Nicola Bünsch in einer vergleichenden Fallstudie.
Christian Holst, 07.09.2018
Der Deutsche Bühnenverein hat die Theaterstatistik für die öffentlich getragenen Häuser in der Spielzeit 2015/ 2016 veröffentlicht. Sie verzeichnet einen Besucheranstieg im Kinder- und Jugendtheater und mehr programmbegleitende Veranstaltungen für verschiedene Besuchergruppen als je zuvor. Zugleich ist die Zahl der Vorstellungen leicht zurückgegangen, dafür sind die Eigeneinnahmen gestiegen.
05.09.2017
Für die Beschäftigten mit Gastverträgen an deutschen Theatern wird es ab Oktober 2017 Tarifregelungen geben, die erstmals Mindestgagen für Vorstellungen und Proben vorsehen. Über die entsprechenden Regelungen haben sich die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher BühnenAngehöriger (GDBA) und die Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e. V. (VdO) mit dem Deutschen Bühnenverein als Arbeitgeberverband bei ihren Manteltarifverhandlungen geeinigt.
15.05.2017
Thomas Schmidt legt eine detaillierte Analyse des deutschen Stadttheaters vor, differenziert die Schwierigkeiten großer wie kleiner Häuser und liefert die Zukunftsperspektiven gleich mit. Theater, Krise und Reform wird damit fast beiläufig zu einem unverzichtbaren Handbuch des Theatermanagements.
Tom Schößler, 24.03.2017
Nicht jede Kommune kann ein eigenes Theater mit festem Ensemble unterhalten. Als Alternative bieten sich Theatergastspiele an. Ihre aktuellen Herausforderungen diskutiert die Jahrestagung der INTHEGA, der Verband der Städte und Gemeinden mit solchen Spielstätten und deutschsprachigem Theaterangebot, am 8. und 9. Mai in Schweinfurt.
08.03.2017
Diesen Mittwoch wird die Elbphilharmonie nach 13 Jahren Bauzeit feierlich eröffnet. Generalintendant Christoph Lieben-Seutter erklärt, wie sie die negative Kritik der Bauzeit in einen Ruf als Konzerthaus der Superlative mit Strahlkraft für Kulturmarketing, -vermittlung und natürlich für Hamburg werden will.
Leonie Krutzinna, 09.01.2017
Im Mai traf sich die Interessensgemeinschaft für Theater mit Gastspielen (INTHEGA) erstmals zu einer reinen Fachtagung. Dabei ging es vor allem um die Positionierung des Verbandes zu wichtigen Zukunfts-Fragen: Welche Rolle soll das Gastspiel in der Theaterlandschaft einnehmen? Welchen Einfluss haben der demografische Wandel und die Digitalisierung auf den Gastspiel-Bereich und wie können hieraus Chancen entstehen?
Eva Göbel, 30.06.2016
Controlling in Kulturbetrieben muss man nicht einführen es ist schon da. Die notwendigen Informationen werden, in unterschiedlicher Qualität, gesammelt, z.B. im Rechnungswesen, beim Ticketing oder in der Abteilung Marketing. Nur deren Nutzung und Organisation ist nicht institutionalisiert. Meist, weil noch viele Unklarheiten und Fragen bestehen. Ihnen nimmt sich das Forum Theater-Controlling an, das am 26. September 2014 zum zweiten Mal am Institut für Kulturmanagement in Ludwigsburg stattfand.
Sabrina Lauterbach, 26.01.2015
Ab dem 1. Januar 2015 wird in Deutschland ein Mindestlohn in Höhe von 8,50 /Stunde gelten. In unserer Reihe Mindestkultur möchten wir Vertreter der Kultursparten und verschiedener Bereiche des Kulturmanagements dazu zu Wort kommen lassen. Im zweiten Teil zeigt Daniel Ris, warum Mindestlohn ohne eine Mindest-Unternehmensethik im Theaterbetrieb nichts verändert.
Daniel Ris, 21.07.2014
Ab dem 1. Januar 2015 wird in Deutschland ein Mindestlohn in Höhe von 8,50 /Stunde gelten. Im Bundestag und auch außerhalb der Grenzen der Regierungsparteien, in der deutschen Bevölkerung, erhielt die Gesetzesvorlage breite Zustimmung. In unserer Reihe Mindestkultur möchten wir Vertreter der Kultursparten und verschiedener Bereiche des Kulturmanagements zu Wort kommen lassen. Sie werden aufzuzeigen, was sich durch den Mindestlohn hier verändern wird. Im ersten Teil berichtet Christian Holst über die Theaterlandschaft und die Forderung des Deutschen Bühnenvereins, den Mindestlohn für Praktikanten dort auszusetzen.
Christian Holst, 15.07.2014
Twittern im Theatersessel? Livestreams auf dem Sofa? Unter dem schlichten Titel Theater und Netz fragten nachtkritik.de und die Heinrich Böll Stiftung während ihrer gemeinsamen Konferenz am 3. und 4. Mai 2014 in Berlin, wie Bühne und Internet zusammengehen.
Leonie Krutzinna, 19.05.2014
Die "theaterjobs.de-Vergütungsumfrage Tanz- und Theaterschaffender 2013" hat 1.817 Theaterleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihrer Einkommenssituation befragt. Die Ergebnisse verdeutlichen die schwierige wirtschaftliche Lage der Tanz- und Theaterschaffenden, die Unzufriedenheit damit und die Ungleichheiten innerhalb derselben Berufsgruppe.
28.03.2014
Das Theater Winterthur verschreibt sich nach der Norm ISO 9001:2008 einer umfassenden Qualitatsorientierung und bezweckt damit eine kontinuierliche Verbesserung des Kulturangebots, der Kundenorientierung, der Organisation und der theaterspezifischen Ablaufe, um die von der offentlichen Hand zur Verfugung gestellten Mittel wirkungsvoll und den ubergeordneten Zielen entsprechend einzusetzen.
20.11.2013
Der Vorstand von Reso Tanznetzwerk Schweiz hat Isabelle Vuong zur neuen Geschäftsführerin per 1. Juli 2013 gewählt.
11.07.2013
Der Vorstand der Dampfzentrale hat Georg Weinand zum neuen Leiter ernannt. Der 43-jährige deutschsprachige Belgier tritt seine Stelle Mitte Oktober an und will das Haus an der Aare als urbane Kulturzentrale für innovative Bühnenkunst positionieren.
26.06.2012
Im Interview mit Niels Ewerbeck, dem neuen Intendanten und Geschäftsführer des Mousonturms Frankfurt, geht es um die Ziele des laufenden Umbaus und dessen Finanzierung, die Notwendigkeit des Wechsels an der Spitze von Kultureinrichtungen sowie die künftige Profilierung dieses Theater- und Kunstbetriebs.
Niels Ewerbeck, 15.02.2012
Das junge Intendatenensemble aus Hildesheim kann nicht die Leitung des Theater Neumarkt in Zürich übernehmen. Der Verwaltungsrat wählte am 1. Februar Peter Kastenmüller zum neuen Direktor ab der Spielzeit 2013/14.
Dirk Heinze, 07.02.2012
Die Veranstaltungsreihe «Im Gespräch: Die Erde» im Theater Winterthur.
Marc Baumann, 30.10.2011
Er wuchs in Langholzfeld, Traun und Bad Hall auf, seit 2008 ist Thomas Drozda Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wiens (Ronacher, Theater an der Wien, Raimund Theater). In seiner ehemaligen Schule, der HAK Traun, plauderte er über seinen beruflichen Alltag. Die OÖNachrichten sprachen mit ihm über den Musiktheater-Markt.
01.08.2011
Roger Merguin, seit 2005 Co-Leiter der Dampfzentrale in Bern, wird ab Sommer 2012 die Gessnerallee in Zürich leiten.
Birgitta Borghoff, 12.07.2011