11.04.2007

Autor*in

Kai-Michael Hartig
Best Practice

Verein Kulturmanagement an der HfMT Hamburg e.V.

Alumni-Vereine gibt es inzwischen an vielen bundesdeutschen Hochschulen. Der Verein Kulturmanagement e.V. (kurz nwkm) darf für sich durchaus in Anspruch nehmen, zu den Pionieren zu zählen.
Bereits im Frühjahr 1993 gründeten Kulturmanagement- Studierende diesen Verein aus der Überzeugung heraus, dass Hamburg nicht nur für einen Studienort, sondern für eine Idee steht, was Kulturmanagement sein kann. Zudem war Hamburg nach Wien die erste Hochschule im deutschen Sprachraum, an der ein solches Studium angeboten wurde. Kulturarbeit lebt von persönlichen Kontaktnetzwerken. Der Verein Kulturmanagement hat sich zum Ziel gesetzt, den Kontakt zwischen Studierenden, Ehemaligen und Dozenten herzustellen und zu pflegen. Zahlreiche Alumni haben in den vergangenen Jahren Berufsberatung angeboten, Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt oder in Studiengangsveranstaltungen aus ihrem Arbeitsalltag berichtet. Das Netzwerk lädt Studierende und Ehemalige zu Diskussionen ein nicht zuletzt darüber, welche Rolle Kulturmanagement heute in der Gesellschaft hat. Über die Jahre hat sich das Umfeld des Studiengangs Kultur-und Medienmanagement ebenso wie der Studiengang selbst gewandelt. Die Konkurrenz um Arbeitsplätze im Kulturbereich ist im gleichen Maße gewachsen, wie in Deutschland neue Studiengänge im Bereich Kulturmanagement gegründet wurden. Zugleich stehen aber auch die Hochschulen zunehmend in Konkurrenz um besonders qualifizierte und motivierte Studierende. Letztlich brauchen auch sie Absolventen, die sich über das Studium hinaus mit ihrem Ausbildungsort verbunden fühlen.
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.