24.06.2011
Vorschau Filmfestival Locarno 2011

«Buch&Film» in Locarno

Verlage treffen Filmproduzenten, Regisseure, Drehbuchautoren
Buchvorlagen sind eine Quelle für Filmstoffe. Erfolgreiche Verfilmungen verhelfen wiederum Buchtiteln zu neuem Interesse und fördern den Verkauf. Am Dienstag, 9. August 2011, haben Verlegerinnen und Verleger die Gelegenheit, am Filmfestival Locarno anlässlich des Workshops «Buch&Film» Vertreterinnen und Vertreter der Filmbranche (Produzenten, Drehbuchautoren, Regisseure, etc.) zu treffen und ihre Bücher zu präsentieren.

Die Veranstaltung, zu der Cinésuisse der Dachverband der Schweizer Filmschaffenden und der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV einladen, richtet sich an Verlage aus der Schweiz und der Nachbarländer. Der Anlass gliedert sich in drei Teile. Die ersten zwei finden von 13.30 bis 17 Uhr im Hotel Belvedere statt:

* Bilden (13.30 bis 15 Uhr): Verlegerinnen und Verleger treffen sich zu Beginn des Nachmittags zu einem kurzen Workshop mit zwei Referaten: a) Vertreter der Schweizer Kino- und TV-Produktionsfirma «C-Films» referieren über Kriterien, die gute Film-Vorlagen erfüllen müssen. b) Verantwortliche eines grossen Publikumsverlags (angefragt Heyne & Dumont) berichten über die Erfahrungen, wie eine optimale Verwertung aussieht, wenn ein Buch verfilmt worden ist und in die Kinos oder ins Fernsehen kommt.
* Pitchen (15 bis 17 Uhr): Verlage präsentieren vor Regisseurinnen, Drehbuchautoren und Produzentinnen maximal drei Bücher, von denen sie glauben, dass sie gute Filmstoffe hergeben würden; einerseits Titel, die noch in Planung sind, andererseits aber auch Perlen aus der Backlist. Die Vertreter der Verlage haben dafür maximal zehn Minuten Zeit (abhängig von der Anzahl der angemeldeten Titel).
* Plaudern (Apéro und Abendveranstaltung): Nach der Präsentationsrunde haben Verlags- und Filmleute die Gelegenheit, bei einem kleinen Apéro im Hotel Belvedere Kontakte zu knüpfen und die Gespräche zu vertiefen. Am Abend schliesslich lädt Cinésuisse die Verlagsleute zum Empfang der Verwertungsgesellschaften ein.

Kosten
Der Anlass ist für Verlage, die Mitglieder von Buchverbänden sind, gratis (Asdel, SBVV, Börsenverein, etc.). Nichtmitglieder zahlen 250 SFR. Für Reise, Hotelübernachtungen, etc. sind die Teilnehmenden selber verantwortlich; Achtung: Hotels so bald als möglich buchen!


Anmeldung
Anmeldungen bis 30. Juni 2011 an dani.landolf@sbvv.ch, mit folgenden Angaben:

* Namen, Funktionen und Kontaktdaten aller Personen aus Ihrem Verlag, die an der Veranstaltung in Locarno teilnehmen werden.
* Titel, Autor sowie Kurzzusammenfassung der drei Werke, die Sie präsentieren möchten.
* Dazu bitte je ein Belegexemplar per Post an SBVV, «Buch & Film Locarno», Alderstr. 40, PF, 8034 Zürich. Bei noch nicht publizierten Büchern bitte ein Exposé per Mail schicken.


Kontakt & Auskunft
Dani Landolf, Geschäftsführer SBVV, dani.landolf@sbvv.ch, +41 44 421 36 00

Die Ausschreibung als pdf-Dokument können Sie hier herunterladen.
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.