14.05.2011

Autor*in

Leticia Labaronne
Leticia Labaronne absolvierte neben einer Tätigkeit als Tänzerin ein Studium in International sowie in Non-Profit und Public Management. Seit 2009 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZKM tätig. 2011 übernahm sie die Studienleitung des MAS Arts Management. Zudem ist sie Studienleiterin des Diplomlehrgangs Fundraising Management. Sie leitet Forschungsprojekte und Beratungsmandate in Nonprofit-, Public- und Kulturmanagement.
Konferenzen

Internationaler Museumstag 2011

200 Schweizer Museen präsentieren, was die Dinge erzählen
Zum internationalen Museumstag laden 200 Museen in der ganzen Schweiz ein, die Beziehung zwischen Museumsobjekten und Gedächtnis durch interessante, facettenreiche und amüsante Aktivitäten zu entdecken.

Museen sind Orte der Erinnerung, denn sie sammeln Dinge, an die Erinnerungen geknüpft sind, bewahren diese und machen sie der Öffentlichkeit zugänglich. Diese Kernaufgabe wird am Museumstag 2011 von den teilnehmenden Museen durch ihr vielseitiges und spannendes Programm den Besuchern sichtbar gemacht und näher erklärt.

Das Programm aller teilnehmenden Museen ist online unter www.museums.ch publiziert.
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.