19.09.2012
Meldung

Filmfestival Locarno: Neuer künstlerischer Leiter ernannt

Der Verwaltungsrat hat Carlo Chatrian im Rahmen einer ausserordentlichen Sitzung zum neuen künstlerischen Leiter des Festival del film Locarno ernannt.
Carlo Chatrian nimmt seine Tätigkeit am 1. November 2012 auf und tritt damit die Nachfolge von Olivier Père an, der das Festival verlässt, um die Generaldirektion von Arte France Cinéma zu übernehmen.

Der bisher als Journalist, Autor und Programmverantwortliche tätige Carlo Chatrian wurde 1971 in Turin geboren. Nach dem Studium der Geisteswissenschaften und der Philosophie an der Universität Turin spezialisierte er sich in Journalismus und Kommunikation. Seit Beginn der 1990er Jahre schreibt Chatrian regelmässig für Fachzeitschriften wie Filmcritica, Duellanti, Cineforum und leitet ausserdem die Publikation Panoramiques. Carlo Chatrian ist Herausgeber von zahlreichen Büchern und verfasste u.a. Biografien oder Monografien über die Regisseure Errol Morris, Wong Kar Wai, Johan Van Der Keuken, Frederick Wiseman, Maurizio Nichetti und Nicolas Philibert. Er ist zudem als Lehrbeauftragter für Film an Schulen und Instituten tätig.


Als Programmverantwortlicher hat Chatrian zahlreiche Retrospektiven realisiert. Dafür arbeitete er mit Festivals wie Cinéma du réel (Paris) oder dem Courmayeur Noir in Festival sowie mit Institutionen wie dem nationalen Filmmuseum Turin zusammen. Von 2001 bis 2007 zeichnete Chatrian als Vizedirektor des Alba Film Festivals und war Mitglied der Auswahlkommissionen des Festivals dei Popoli in Florenz und des Festivals Visions du Réel in Nyon.


Carlo Chatrians Zusammenarbeit mit dem Festival del film Locarno begann 2002; von 2006 bis 2009 war er Mitglied der Auswahlkommission. Im Rahmen der letzten Festivalausgaben verantwortete er als Kurator die Retrospektiven (Nanni Moretti, Manga Impact, Ernst Lubitsch, Vincente Minnelli, Otto Preminger).


Seit 2010 ist Carlo Chatrian zudem als Berater für das schweizerische Filmarchiv tätig und leitet als Direktor seit 2011 die Stiftung Film Commission Vallée dAoste. Festivalpräsident Marco Solari bemerkt zur Wahl: «Ich verfolge Carlo Chatrians Laufbahn seit langem mit grosser Aufmerksamkeit und schätze seine Kreativität, Intelligenz und Arbeitskraft. Carlo Chatrian kennt unsere Veranstaltung in- und auswendig und verfügt über das Charisma und Rüstzeug, das man für die Leitung des Festival del film Locarno benötigt. Ich bin überzeugt, dass er die richtige Person für diese wichtige Aufgabe ist.»


Carlo Chatrian kommentiert seine Ernennung wie folgt: « Das Wort Kino vereint sehr unterschiedliche Realitäten. Man sagt Kino und denkt an eines der Instrumente, das die zeitgenössische Vorstellungswelt massgeblich prägt, an seine wunderbaren Schauspieler oder an die Industrie, die das Kino verbreitet und überhaupt erst ermöglicht. Man denkt aber auch an einen zeitlosen Akt der Schöpfung oder an die Entdeckung der Welt. All diese Dimensionen und zahlreiche weitere werden am Filmfestival Locarno zusammengeführt, das sich daraus nährt und einen Ort darstellt, wo sich die ganze Vielfalt des Kinos offenbart und uns alle bereichert. Eine Veranstaltung leiten zu können, die ebenso mutig wie ausdauernd das Kino von morgen vorstellt und es in einen Dialog mit der Filmgeschichte treten lässt, erfüllt mich mit grossem Stolz. Ich nehme die Herausforderung an, Locarno auch in Zukunft als freies Festival zu leiten, das offen gegenüber Neuem, aufmerksam gegenüber den Bedürfnissen der Filmschaffenden und achtsam gegenüber dem Geschmack der Zuschauer bleibt, die Jahr für Jahr wiederkommen, um aufs Neue überrascht zu werden.»


Carlo Chatrians Ernennung zum Direktor erfolgt mit dem heutigen Tag. Er nimmt seine Tätigkeit als künftigen Leiter am 1. November 2012 auf.
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.