03.04.2010
Meldung

Kunstforum übersiedelt an neuen Standort

Das Bank Austria Kunstforum übersiedelt im Herbst 2011 in die Seitzergasse in der Inneren Stadt. Das bisherige Ausstellungshaus auf der Freyung ist an die private Immobiliengesellschaft SIGNA Holding verkauft worden.
Austellungsfläche bleibt gleich groß
Rund 1.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden im neuen Bank Austria Kunstforum in der Seitzergasse zur Verfügung stehen - etwa gleich viel wie im alten Standort bei der Freyung. Die Immobiliengesellschaft SIGNA Holding, an die das bisherige Ausstellungshaus verkauft wurde, stellt nun für zehn Jahre die Räume am neuen Standort zur Verfügung. "Damit rückt das Kunstforum noch weiter in die Innenstadt", betonte Rene Benko, Gründer und CEO der Signa-Holding bei einer Pressekonferenz. Rund um das Gebäude soll durch Ausdehnung der Fußgängerzone vom Kohlmarkt bis Am Hof ein "neues Luxus-Quartier mit Handelsflächen, Gastronomie, einem neuen Luxushotel und eben einem hochwertigen Kulturbetrieb" entstehen.

Architektur-Wettbewerb ausgeschrieben
Der Kunstbetrieb wird von der Bank Austria finanziert, die inhaltliche Ausrichtung wird die Kunstforum-Leiterin Ingrid Brugger bestimmen. Für die Gestaltung von Fassade und Eingangsbereich ist ein Architekturwettbewerb geplant. Was mit dem Gebäude auf der Freyung geschieht, bleibt laut Benko "eine Überraschung". Bis zum März 2011 werden dort jedenfalls noch Ausstellungen im Kunstforum stattfinden....

Lesen Sie mehr unter wien.orf.at
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.