21.07.2011

Autor*in

Isabella Wallnöfer
Meldung

ORF III: Über dem Tellerrand

Am Montag, 04. Juli, präsentierte der ORF den Kultur- und Infokanal. Er ist Präsentierteller für Kultur, Bühne für Demokratie und Experimentierfeld in einem. Peter Schöber, Senderchef von TW1, stellt den neuen Kanal auf.
Ein Chefbüro sieht anders aus. Peter Schöber, Senderchef von TW1, das demnächst zum Kultur- und Spartenkanal ORF III Kultur und Information mutieren soll, residiert bescheiden in einem der hintersten Winkel des ORF-Zentrums. Für den imposanten Oskar Stocker an der Wand, der Schöbers Boys, wie er seine Söhne liebevoll nennt, in Altrosa und Grau verewigt hat, reicht der Platz und so wird die Arbeit des Papas von zwei lächelnden Jungs überwacht.

Die beobachten in aller Ruhe, wie Schöber mit seiner kleinen Mannschaft einen 24-Stunden-Sender für Kultur und Information aufstellt, dessen Programm morgen, Montag, im Radiokulturhaus präsentiert wird. ORF III versteht sich als Ergänzung zum Vollprogramm von ORF2 und 3sat, sagt Schöber. Es stützt sich inhaltlich auf vier Säulen: Kultur und Regionalität, Religion und Wissenschaft, Information und darauf, eine Bühne für österreichische und europäische Kunst- und Kulturschaffende zu sein......

Lesen Sie weiter auf www.diepresse.com
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.