28.09.2010

Autor*in

Carola Wandslebe
Meldung

Wenn Kunstvermittlung Grenzen überschreitet

Workshops zu neuen Vermittlungsformen zeitgenössischer Kunst starten am 2. Oktober in Bonn.
Am 2. Oktober startet in Bonn die dreiteilige Workshopreihe zur zeitgemäßen Kunstvermittlung im Rahmen des Modellprojektes COLLABORATION.Vermittlung.Kunst.Verein, initiiert vom Land Nordrhein-Westfalen und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV). Die weiteren Workshops finden am 30. Oktober in Münster und am 20. November in Bielefeld statt. Die Reihe knüpft an die sehr erfolgreiche erste Phase des Projektes an, in welcher über einen Zeitraum von zwölf Monaten kontinuierlich an sieben Kunstvereinen in NRW unterschiedliche experimentelle und innovative Vermittlungsformate erprobt wurden.

Kunstvereine sind seit jeher Vorreiter in der Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Es gibt nur wenige Orte, an denen die Teilhabe an künstlerischer Produktion und Innovation so selbstverständlich und umfassend ist. COLLABORATION hat gezeigt, dass eine zeitgemäße Kunstvermittlung ebenso wie die Kunst selbst heute Grenzen überschreiten kann und muss. In den Workshops werden die Erkenntnisse und Resultate der Kunstvermittlungsprojekte aufgegriffen und mit theoretischen sowie praxisbezogenen Ansätzen weiterentwickelt. Im Mittelpunkt stehen neben der Praxis auch Fragen nach der Forschung, Dokumentation und Evaluation von Kunstvermittlungsprozessen sowie ihrer nachhaltigen Etablierung in einem konkreten Umfeld.

Die Workshops sind offen für alle angehenden oder praktizierenden Kunstvermittlerinnen und -vermittler, die sich schwerpunktmäßig mit der Vermittlung zeitgenössischer Kunst beschäftigen, sowie für Kunstlehrerinnen und -lehrer aller Schulformen. Ziel ist dabei auch, einen Wissens- und Erfahrungsaustausch im Kontext von Kunstverein, Schule und Unterricht zu initiieren. Denn das Modellprojekt COLLABORATION ist Teil des Bestrebens in Nordrhein-Westfalen, die kulturelle Bildung insbesondere von Kindern und Jugendlichen zu stärken, wobei außerschulischen Lernorten eine zentrale Rolle zukommt.

Termine:

- Samstag, 2. Oktober 2010, Bonner Kunstverein, Transformation: Aktion, Forschung, Vermittlung, Leitung: Bernadett Settele

- Samstag, 30. Oktober 2010, Westfälischer Kunstverein, Münster, Künstlerische Interventionen in den Alltag, Leitung: Ruppe Koselleck

- Samstag, 20. November 2010, Bielefelder Kunstverein, Praxisfelder der Kunstvermittlung: Selbstverständnis, Finanzierung, Evaluation, Leitung: Cynthia Krell & Henrike Plegge

Details zu Inhalten und Ablauf der Workshops unter www.nrw.kunstvereine.de.
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.