18.10.2018

Buch erwerben

Dominik Schrey

Analoge Nostalgie in der digitalen Medienkultur

Verlag: Kulturverlag Kadmos Berlin
ISBN: 3865993451
Seitenzahl: 432
Veröffentlichungsdatum: 12.06.2017
Sparte: spartenübergreifend
Kategorie: Buch (Softcover)
 
Lifestyle-Ratgeber erklären uns, Analog sei das neue Bio, Nachrichtenportale verkünden die Rückkehr der Schallplatte, in Kunstgalerien surren wieder Diaprojektoren und die befürchtete Einstellung der Produktion von fotochemischem Filmmaterial konnte vorerst abgewendet werden. Die in den 1990er Jahren bereits totgeglaubten analogen Medien suchen offenbar auch heute noch unsere digitale Medienkultur heim. Die Fetischisierung des Analogen und seiner Ästhetik ist längst im Alltag auch jener Generation angekommen, die bereits mit Computern und Mobiltelefonen sozialisiert wurde: Software-Filter verleihen Smartphone-Fotografien einen hippen Polaroid-Look und digitalen Musikproduktionen wird das Knistern von Schallplatten beigemischt. Auffällig ist dabei, dass gerade jene Aspekte, die einst als Störung oder Rauschen erlebt wurden, heute oft als Garanten eines privilegierten Wirklichkeitsbezugs aufgefasst werden.
 
Dem Autor geht es jedoch nicht darum, das Wesen des Digitalen im Gegensatz zu dem des Analogen zu bestimmen, sondern aufzuzeigen, wie diese technische Differenz zu der binären Opposition geworden ist, als die sie heute wahrgenommen wird. Auch die populären und künstlerischen Reflexionen des Medienwandels sind als eigenständige Beiträge zu jenen Diskursen ernst zu nehmen, deren Elemente sie aufnehmen und verarbeiten. Die Beispiele stammen u.a. aus den Bereichen Film, Fotografie, Medienkunst, digitale Remixpraktiken und populäre Musik. Durch die medienübergreifende Perspektive offenbart sich eine ganze Reihe wiederkehrender Topoi. Sie offenzulegen ist das Ziel dieses Buchs.

BUCH KAUFEN

Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.