11.03.2019
Veranstalter
Stiftung Niedersachsen
Sophienstraße 2
30159 Hannover
Deutschland
Frau Katharina Nitsch
Telefon: 0511-990 54 0

Tagung/ Kongress

LINK – Künstliche Intelligenz in Kunst und Kultur

Anfangsdatum: 15.05.2019 09:00
Enddatum: 16.05.2019 17:00
Location: Cumberland | Schauspiel Hannover
Veranstaltungsort: Hannover
Teilnahmekosten: 75 € inkl. Verpflegung
Kultur gestaltet Zukunft! 
 
Mit einer zweitägigen Tagung lotet die Stiftung Niedersachsen den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Kultur aus. 
 
Die Tagung:
In Vorträgen und Workshops soll eine gemeinsame Grundlage zu verschiedenen Themen der Künstlichen Intelligenz - technische Voraussetzungen, Mensch-Maschine-Kommunikation, Fragen der Kreativität und des Urheberrechts von KI - geschaffen werden. Für Vorträge konnten unter anderem die Wissenschaftsjournalistin Dr. Manuela Lenzen und Holger Volland vom Kulturfestival THE ARTS+ der Buchmesse Frankfurt gewonnen werden. In Workshops zu den Bereichen Musik, Literatur, Kunst, Museen, Theater und Tanz sowie Soziokultur soll Ideen zur realen Anwendung entwickelt und diskutiert werden. Als Experten stellen dazu beispielsweise Stephan Kaegi von der Theatergruppe Rimini Protokoll robotische und algorithmische Projekte vor und Prof. Dr. Gerhard Lauer von der Universität Basel lotet die Grenzen maschineller Literatur aus.
 
Das Förderprogramm:
Mit dem neuen Förderprogramm LINK richtet die Stiftung Niedersachsen einen exemplarischen Fokus auf die Schnittmenge zwischen Kultur und Künstlicher Intelligenz (KI). In den kommenden drei Jahren sollen im Rahmen des Förderprogramms Antworten auf grundlegende Fragen gefunden, die Chancen und Risiken der Anwendung von KI in der Kultur erforscht und innovativen Projekte in Niedersachsen entwickelt werden.
 
Lassen sich Kreativität und Technik vereinbaren? Ist in der Kunst nicht der künstlerische Schaffensprozess des Einzelnen mehr wert als Big Data? Ist eine Anwendung von KI in der Kultur sinnvoll, während sie in der Industrie und Wirtschaft als Schlüsseltechnologie für die Zukunft betrachtet wird? Zur Beantwortung dieser und anderer Fragen ist eine Kompetenzerweiterung und der intensive Austausch zwischen Kulturschaffenden, Mitarbeiter*innen von Kulturinstitutionen, Wissenschaftler*innen und Unternehmen in diesem Bereich geplant.
 
 
Die Anmeldung ist bis zu 30. April 2019 unter link-niedersachsen.de möglich.