28.02.2018

Kultur Management Network Magazin Februar 2018

Ausgabe 130: Moonshot

Die Kultur steht wie kaum ein anderer Bereich der Gesellschaft für Kreativität. Aber diese beschränkt sich oft auf das Künstlerische. Wie sich Moonshots einmalige Ideen und verrückten Gedankenspiele auch auf das Kulturmanagement übertragen lassen, zeigt die Februar-Ausgabe unseres Magazins.
 
Alle wollen sie haben: Geistesblitze und das wirklich Neue für das Übermorgen. Dafür wird auch im deutschsprachigen Raum viel getan. Unternehmen und Einrichtungen versuchen sich an Kreativitätstechniken, Design Thinking, Workshops im Wald, neuen Modelle der Zusammenarbeit, creative spaces, Labs oder entspannten Freizeitzonen. Doch wie viel Kreativität holt man so aus den MitarbeiterInnen raus? Wenn sie kaum Zeit für eine anständige Mittagspause haben und Dienst nach Vorschrift gewohnt sind, kann es ein Grauen sein, mal eben mittwochs um eins eine Stunde kreativ sein zu müssen. Inspirierend, herausfordernd oder gar mit Spaß an der Sache verbunden ist das sicher nicht.
 
Dennoch kann man als Organisation dafür sorgen, dass Kreativität einen fruchtbaren Nährboden hat: Es ist eine Sache der Unternehmenskultur, die ein offenes Ohr hat, selbstbestimmte Freiräume ermöglicht, zu Experimenten motiviert, Scheitern leicht nimmt und sogar daraus lernen möchte. Die Möglichkeiten, einen gemeinsamen Weg dahin zu finden, sind zahlreich. Es muss nur gewollt werden.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Moonshot
 
  • Mondsüchtig ein Beitrag von Friederike Müller-Friemauth und Rainer Kühn, Seite 11
  • Organisationale Kreativität ein Beitrag von Stephanie Kaudela-Baum, Seite 17
  • nen Goethe basteln ein Beitrag von Konrad Lehmann, Seite 23
  • Non-lineares Denken und Handeln entwickeln ein Beitrag von Ursula Bertram, Seite 29
KALEIDOSCOPE
 
  • Rundschau, Seite 4
  • Unsere Fragen an: Dr. Ralf Klöter, Geschäftsführender Direktor an der Hamburgischen Staatsoper, Seite 5
  • Lesetipps: Tom Schößler, Seite 7
... WEITER DENKEN
 
  • Kultur entwickeln: Den Fluss des Alltags kurzzeitig verlassen Interview mit Julia Lehner,
    Seite 8
  • Kultur entwickeln : Mit kreativen Kräften gegen die Krise Ein Beitrag von Jennifer Tharr,
    Seite 34
  • Kultur interdisziplinär: Nötig sind strukuturelle Innovationen Ein Beitrag von Eckart Liebau,
    Seite 40

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: