12.06.2012
Veronika Schuster
ist ausgebildete Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin. Sie hat mehr als 10 Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Co-Kuratorin für verschiedene Ausstellungsprojekte und Kultureinrichtungen (u.a. Museum Georg Schäfer, Klassik Stiftung Weimar, Marion Ermer Stiftung) gearbeitet. Nebenbei arbeitet sie als Lektorin und Projektleiterin für unterschiedliche Publikationsformate.

Magazin Juni 2012

Ausgabe 68: Kulturmanagement

Das Studienfach Kulturmanagement feiert in Hamburg sein 25jähriges Bestehen. Für uns ist das Jubiläum Anlass, im Magazin einen Blick auf das Kulturmanagement zu werfen, nicht nur auf das Studienfach, sondern auch auf dessen Rahmenbedingungen und Akteure - Studierende wie auch Praktiker.
 
Es geht um eine Revision: Wo steht Kulturmanagement? Wo kommt es her? Wie hat es sich verändert? Hat es sich vielleicht auch verlaufen und braucht einen Wegweiser? Wo geht es hin?
 
Unsere Autoren und Kommentatoren zeigen: einiges liegt im Argen, doch Vieles ist bereits erreicht worden und wenn die vielen Schräubchen wieder in ein Gehäuse gepackt werden, steht einem erfolgreichen und den Kulturbetrieb antreibenden Kulturmanagement nichts im Weg!

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Kulturmanagement
 
KULTURPOLITIK
  • Kulturpolitik braucht Balance, Interview mit Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Seite 6
  • Kultur braucht den Mut zum Risiko, Fragen an Prof. Dr. Christina Weiss, Seite 10
  • Kulturpolitik 2012. Interview mit Prof. Siegfried Hummel, Seite 14
DAS STUDIENFACH
  • Methode und Theorie. Kulturmanagement als angewandte Kulturwissenschaft, von Steffen Höhne, Seite 18
  • Von den Anfängen Kultur zu managen. 25 Jahre Kulturmanagement in Hamburg, von Hermann Rauhe, Seite 22
  • Etablierung durch Wandlungsfähigkeit. Entstehung und Entwicklung des Fachs am Beispiel Ludwigsburg, von Werner Heinrichs, Seite 25
  • Kulturmanagement in Österreich. Vom Lehrgang für Kulturmanagement zum PhDStudium der Kulturbetriebslehre, von Franz-Otto Hofecker, Seite 28
  • Herausforderungen des Kulturmanagements (auch) in der Schweiz, von Bruno Seger, Seite 32
  • Plädoyer für die Forschung, von Andrea Hausmann und Lorenz Pöllmann, Seite 35
NACH DEM STUDIUM
  • 100 Jahre Kulturmanagement, von Christian Zech, Seite 37
  • Worauf es ankommt - oder: Ohne Kunst kein Kulturmanagement, von Muchtar Al Ghusain, Seite 39
  • "Etwas Mut, dann wird’s gut, etwas Moll, dann wird’s toll!", von Harald Schiller, Seite 41
  • Nach ‚fest‘ kommt ‚ab‘ - Der Versuch einer Standortbestimmung des Kulturmanagement, von Hartmut Schröder, Seite 43
AUS DER PRAXIS
  • Nur das Haus für den Eigentümer bestellen? von Michael Kaufmann, Seite 45
  • Für den Weg bestmöglich gerüstet? von Christian Saalfrank, Seite 48
  • Wie viel Kulturmanagementstudium braucht die Praxis? von Lukas Crepaz, Seite 50
  • Die Mischung macht‘s, von Michael Herrmann, Seite 52
  • Auf dem Weg in ein Kulturmanagement 2.0? - ein Kontrapunkt, von Christoph Deeg, Seite 54
EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT
  • Warum eine neue Forschungs- und Bildungsnetzwerkstruktur Kultur? Fundsachen zu bildungspolitischen Zukunftsthemen im Kulturmanagement, von Joachim Kreutzkam, Seite 58
  • Beiträge, Rezensionen und Konferenzrückblicke, ab Seite 63

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: 
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.