Kontaktinformationen
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main
Eschersheimer Landstraße 29-39
60322 Frankfurt am Main
Deutschland
Frau Magdalena Huschka
Telefon: +49 (0)69 154 007 301
AUSBILDUNGSFÜHRER

Aufbaustudium

Theater- und Orchestermanagement

Ausbildungsart: Aufbaustudium
Institution: Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Studiengebühren: keine
Region: Hessen
Anmeldefrist: 15.05.
Studienart: Präsenzstudium
Zulassungsvorraussetzungen

1. Ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder ein abgeschlossenes Erststudium an einer Kunsthochschule; liegt der Abschluss zum Bewerbungstermin noch nicht vor, kann eine Einladung zu den Bewerbungsgesprächen unter Vorbehalt erfolgen, wenn nachgewiesen wird bzw. absehbar ist, dass der Abschluss bis zur Aufnahme des Studium vorgelegt werden kann.

2. Ein mindestens 14-tägiges Praktikum mit Nachweis in einem Theater, Konzerthaus oder bei einem Festival.

3. Schriftliche Bewerbungen bis zum jeweils 15.5. an den Studiengangsleiter bestehend aus einem Anschreiben, einem ausführlichen Lebenslauf in deutscher Sprache, einem Exposé von 2 A4-Seiten zur Motivation und zu den persönlichen Bezügen einer Studien- und Berufswahl im Umfeld Theater und Orchester und einem bis zu 10-seitigen Exposé zu einem akutellen Thema, welches der Homepage des Studiengangs ab Anfang des jeweiligen Jahres entnommen werden kann.

4. Termin der Eignungsprüfung ist meistens im Juni. Die Eignungsprüfung besteht aus einem Colloquium zu aktuellen kulturpolitischen Fragestellungen. Hierzu wird zeitnah eingeladen.

Beschreibung
Der Studiengang Theater- und Orchestermanagement an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt ist der einzige Studiengang deutschlandweit, der Absolventen mit Hochschulabschluss im Zeitraum von zwei Jahren konzentriert auf eine Leitungsaufgabe in Theatern, Orchestern, Festivals und/oder als Produzent vorbereitet.
 
Im Mittelpunkt der Ausbildung steht das neue Berufsbild eines Theater- und Orchestermanagers, der die Qualitäten eines Produzenten, Planers, Vermittlers, Kommunikators, Vordenkers und teamfähigen Leiters in sich vereint, der systemisch denkt und handelt und die Anschlussfähigkeit sowohl an die sich verändernden Rahmenbedingungen wie auch die Besonderheiten des Künstlerischen Betriebs und seiner Mitarbeiter herzustellen vermag.
 
Mit dem Netzwerk der Hessischen Theaterakademie und den in ihnen vertretenen überregional ausstrahlenden Institutionen und Theatern, den Lehrbeauftragten der verschiedenen Fachgebiete und den praktischen Studienteilen wird eine konzentrierte und fachlich erstklassige Vorbereitung gewährleistet, in der bereits bestehende Erfahrungen vertieft, Zusatzkenntnisse entwickelt und Spezialisierungen für wichtige Managementbereiche in den Theatern weiter ausgebildet werden.
 
Die Anforderungen an Theater- und Orchestermanager haben sich in den vergangenen Jahren in hohem Maße weiter entwickelt. Neben soliden Grundlagen in allen ästhetischen und künstlerischen Bereichen des Theaters und der Musik, sollen Kenntnisse in den Schwerpunkten Theater- und Orchestermanagement, Kulturwirtschaftslehre, Recht, Marketing und PR, Planung und Disposition sowie Kulturpolitik vermittelt werden.
 
Die Ausbildung soll auf zukünftig absehbare Entwicklungen in Theatern und Orchestern und die Weiterentwicklung der Aufgaben an den Schnittstellen zwischen Management und Künstlerischer Gestaltung (Leitung, Geschäftsführung, Produktion, Spielplanung und Disposition, PR, Besuchermanagement, Marketing) abstellen und vor allem Zukunftsaspekte reflektieren, wie sie durch die Änderung der allgemeinen Rahmenbedingungen (demografische Situation, u.a. ), aber auch die Entwicklung neuer Organisationsformen, neuer Ästhetiken und neuer Wege der Vermittlung hervorgerufen werden.
Fächer
* Modul 1 Kulturgeschichte und Ästhetik
* Modul 2 Kulturwirtschaftslehre
* Modul 3 Theaterrecht
* Modul 4 Urheberrecht
* Modul 5 Theatermanagement
* Modul 6 Orchestermanagement
* Modul 7 Marketing und Public Relations
* Modul 8 Planung, Disposition, Produktion
* Modul 9 Kulturpolitik
* Modul 10 Praktika, Projekte, Kolloquium und Labor
* Modul 11 Master- Arbeit und mündliche Prüfung
Leiter / Dozenten
Prof. Thomas Schmidt, Prof. Dr. Norbert Abels (Chefdramaturg der Oper Frankfurt), Dr. Julia Cloot (Kulturfonds Frankfurt RheinMain), Dr. Frank Depenheuer (Geschäftsführender Direktor Staatstheater Kassel), Beate Eichenberg (Fundraising, HfMDK Frankfurt),