08.10.2010

Magazin Oktober 2010

Ausgabe 48: Musikalische Bildung

Das Thema Musikalische Bildung bestimmt seit einigen Jahren die Debatten auf Konferenzen und politischen Diskussionsrunden.
 
Viele Aktivitäten und Pilotprojekte wurden gestartet, um Kindern eine musikalische Erziehung zu ermöglichen. Hinzu kommt eine dichte Infrastruktur an Musikschulen, Landesmusikakademien und privaten Unterrichtsangeboten. Doch geblieben ist der Eindruck bei vielen, dass das Bewusstsein für die langfristig positiven Auswirkungen musikalischer Bildung nicht Allgemeingut geworden ist. Wie anders ist es zu erklären, dass landauf landab Musikunterricht an staatlichen Schulen ausfällt oder jährlich Kürzungen im Budget von Musikschulen vorgenommen werden. Wie passt dies zusammen? Oder sind vielleicht die gegenwärtigen Schulen nicht die passende Struktur für die Ziele, die auf politischer Seite gestellt wurden? Müssen sich nicht auch Musikschulen erneuern? Insofern möchte der Schwerpunkt Musikalische Bildung im Oktoberheft des Magazins eine Brücke zwischen den Akteuren auf pädagogisch-vermittelndem Gebiet und der Politik schlagen.

Inhaltsverzeichnis

SCHWERPUNKT - Musikalische Bildung
 
KM IM GESPRÄCH
  • mit Maria Willer, Seite 3
THEMEN & HINTERGRÜNDE
  • Die unbemerkte Revolution, Seite 11
  • Sonstige Musikschulen: ubi estis? Seite 14
  • Zum Strukturwandel der Musikschullandschaft, Seite 17
  • Jeki- kulturelle Teilhabe für jedes Kind? Seite 20
  • Neurobiologische Rückenstärkung, Seite 24
  • Musikalische Bildung in der Schweiz, Seite 37
VORGESTELLT ...
  • Das Hofer Modell, Seite 32
  • Das Konservatorium Winterthur, Seite 34
SEITENSPRÜNGE
  • Seite 47 
KM - der Monat
 
THEMEN & HINTERGRÜNDE
  • Missverständnisse im Kultursponsoring, Seite 48
KONFERENZEN & TAGUNGEN
  • Zukunftsplanung für die Kulturregion -Impulse aus der Sozio-kultur, Seite 52
EX LIBRIS
  • Die Regeln der Kunst. Juristische Abenteuer um Kunst und Kultur, Seite 54
  • Kulturmanagement konkret - Interdisziplinäre Positionen und Perspektiven, Seite 57

Über das Magazin von Kultur Management Network

Sie wollen sich im rasant verändernden Kulturbereich behaupten? Dann müssen Sie sich schnell einen Überblick über neue Tools und Entwicklungen verschaffen, sich orientieren, informieren und das nötige Know-how erwerben können. Das Magazin von Kultur Management Network ist eine der renommiertesten Fachzeitschriften für den Kulturbereich im deutschsprachigen Raum, die bewusst auch andere gesellschaftliche Bereiche wie Wirtschaft, Politik, Bildung, Wissenschaft oder Medien einschließt und mit dem Kulturbetrieb in Beziehung setzt. 
 
Das Magazin von Kultur Management Network bekommen Sie jeden Monat kostenlos per Email. Hier können es kostenfrei abonnieren: 
Im Schwerpunkt jedes Magazins betrachten wir in Hintergrundberichten, Kommentaren, Interviews oder Portraits ein zentrales Schwerpunktthema aus verschiedenen Perspektiven, um es in seiner Gesamtheit für den Kulturbereich einzuordnen und neue Blickwinkel zu öffnen. Daneben beinhaltet das Magazin verschiedene Reihen, die in loser Reihenfolge in den einzelnen Ausgaben vorkommen. Diese sind:
 
  • Meine Arbeitswelt
  • Buchtipps
  • Kultur wissenschaftlich...
  • Kultur theoretisch und praktisch...
  • Kultur interdisziplinär...
  • Kultur politisch...
  • Kultur planen und entwickeln...
  • Kultur unternehmen...
Im Archiv können Sie sich die früheren Ausgaben herunterladen: 
Kommentare (0)
Zu diesem Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.