angewendete Filter: Kultur- und Kreativwirtschaft
Sparten
Themenreihen
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Kulturministerin Dr. Claudia Schmied hat heute in einer Pressekonferenz den neuen wissenschaftlichen Geschäftsführer für das MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst vorgestellt: DDr. Christoph Thun-Hohenstein wird mit 1. September 2011 für die Dauer von fünf Jahren zum Direktor des MAK bestellt.
Sigrid Wilhelm, 23.05.2011
Von Lukas Meyer-Marsilius. "Die Kunst auf dem Markt". Ein sehr praktisches und oft umstrittenes Thema behandelte die Veranstaltung von Z+ am 12. Mai 2011. Im Zentrum standen nämlich die Fragen: Wie kann man mit Kunst Geld verdienen? Und was ist die Aufgabe einer Kunsthochschule dabei?
Lukas Meyer-Marsilius, 19.05.2011
Daniela Enzi übernimmt mit Beschluss der Generalversammlung mit sofortiger Wirkung die interimistische Geschäftsführung der MuseumsQuartier E&B Gmbh.
Irene Preißler, 16.05.2011
"Leitkultur im Sinne einer Orientierungskultur kann eine Hilfe bei der Integration sein." Das betonte der SPÖ-EU-Abgeordnete Hannes Swoboda am Montagabend bei einer Podiumsdiskussion der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik zum Thema "Za wos a Leitkultur".
12.05.2011
Neue Erhebungen der Wirtschaftskammer Wien
25.04.2011
Historikerin setzte sich gegen Martin Fritz und Felicitas Thun-Hohenstein durch
Thomas Trenkler, 23.04.2011
Vorerst führen Prokuristinnen Daniela Enzi und Ursula Schlaisich die Geschäfte weiter
21.04.2011
Gratis-Eintritt im AEC für Orange Kunden an jedem ersten Samstag im Monat
04.04.2011
Wachstumstreiber mit hoher Exportquote - Kreativwirtschaft schafft 60.000 Jobs in anderen Branchen.
31.03.2011
Der Kultur- und Kreativwirtschaftsbereich zeichnet sich dadurch aus, dass er von Mikrounternehmen geprägt ist also Selbstständigen die alleine oder mit wenigen Mitarbeitern zusammen arbeiten. Wachstum und Gewinnorientierung werden in unserem Bereich größtenteils anders definiert als in anderen Branchen.
11.03.2011
Immer mehr Menschen stellen Kultur in den Mittelpunkt ihrer Urlaubsentscheidung. Kulturtourismus trägt entscheidend dazu bei, die touristische Auslastung zu erhöhen. Auch auf der internationalen Tourismusbörse (ITB), die morgen in Berlin beginnt, wird diesem Thema Rechnung getragen.
Dirk Heinze, 08.03.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Burgenland: Die Frage, ob das Burgenland neben den Festivals auch eine "freie Szene" hat oder doch eher nicht, beschäftigt klarerweise auch die Kulturpolitik - von jeher.
Wolfgang Weisgram, 07.03.2011
Die Entwicklung des UrheberInnenrechts wird sowohl in der Politik als auch unter den Kulturschaffenden kontroversiell diskutiert. Am 14. Jänner 2011 fand dazu im Parlamentsklub der SPÖ eine spannende Klubenquete unter dem Titel Neue Netzpolitikstatt. Am selben Abend diskutierte der Kulturrat Österreich das Thema in seiner Reihe Tatort Kulturpolitik.
03.03.2011
Der Wirtschaftsjournalist, ein Magazin für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten, PR- und IR-Manager hat in der aktuellen Ausgabe 01.2011 ein Special "Kulturjournalist".
Uta Petersen, 01.03.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Niederösterreich: Kulturpolitik mit Strategien und einer mächtigen Holding - EU-konformes Förderungsgesetz - St. Pölten und Krems als Doppelspitze.
Thomas Trenkler, 20.02.2011
Derzeit werden 430 Mio. Euro für Kunst und Kultur ausgegeben. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen der aktuellen Wirtschaftskrise und angesichts der Streichungen in anderen Ressorts sind wir damit zufrieden.
17.02.2011
Ein Bericht zur jüngsten Podiumsdiskussion der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik zu überfälligen Strategien zur Förderung kultureller Teilhabe.
Michael Wimmer, 11.02.2011
Drei Schwerpunkte: Kunstvermittlung, Fortsetzung des Stipendien- und Atelierprogramms sowie Internationalisierung
10.02.2011
Der Standard hat über den Jahrswechsel eine ausgezeichnete Serie zur Kulturpolitik in den Bundesländern recherchiert und publiziert. Heute: Oberösterreich: 64 Millionen Euro erhält allein das Musikschulwerk, 38 Prozent des Landeskulturbudgets.
Kerstin Scheller, 07.02.2011
Erfolg für Kulturministerin Schmied: Kulturbudget bleibt stabil, Maßnahmen wie Nachwuchsförderung und Kulturvermittlung werden fortgesetzt - Wiederbelebung der Praterateliers
31.01.2011