angewendete Filter: Kultur- und Kreativwirtschaft
Sparten
Themenreihen
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
creativ wirtschaft austria fordert gezielte Berücksichtigung der Kreativwirtschaft in kommender EU-Förderperiode 2014-2020
05.10.2012
Die Zukunftsbranche Kultur- und Kreativwirtschaft ist eine bedeutende Triebfeder für Innovationen, sagte Wirtschaftsminister Florian Rentsch bei der Präsentation des 4. Hessischen Kultur- und Kreativwirtschaftsberichts in Wiesbaden.
09.09.2012
Beim 26. Treffpunkt Kulturmanagement am 18.7. ist Dirk Kiefer zu Gast. Mit der THAK tritt Thüringen den Beweis an, dass Kreativwirtschaft auch in der mittelständisch geprägten regionalen Wirtschaft ein wichtiger Innovations- und Wachstumsmotor sein kann.
Dirk Kiefer, 15.07.2012
Der Preis wird am 7. Juli 2012 in feierlichem Rahmen in Biel in Anwesenheit des Bieler Stadtpräsidenten Erich Fehr übergeben.
30.06.2012
Neues Praxisbuch vermittelt Know How rund um das Thema Kundenbeziehung.
17.06.2012
Am 14. Juni 2012 geht die Werkstattreihe mit dem Thema Crowdfunding im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur weiter. Die EU-Projektwerkstatt wird vom Cultural Contact Point Austria und dem Europe for Citizens Point Austria initiiert. Neben Informationen zu den beiden EU-Programmen "Kultur" und "Europa für Bürgerinnen und Bürger" geht es im Workshop um alternative Ko-Finanzierungsmodelle für EU-Projekte.
04.06.2012
Das Land Steiermark schreibt eine mittelfristige Fördervereinbarung für steirische Kultureinrichtungen und Kulturprojekte für den Zeitraum 2013 bis 2015 aus. Einsendeschluss ist der 10. Juni 2012.
05.04.2012
kultX.ch ist eine Internetplattform, die den Aufbau von Kontakten unter Kulturschaffenden unterstützt und deren Wissens-, Produktions- und Dienstleistungsumfeld miteinander verknüpft.
19.03.2012
Der Schweizer Künstler Johannes Gees hat kürzlich «Wemakeit» - die erste Schweizer Crowdfunding-Plattform für Kultur - mit 20 Projekten von Film bis Fashion gestartet. Gees ist Künstler, Kurator und Medienproduzent und hat sich international mit seinen interaktiven Installationen, Projektionen und Interventionen einen Namen gemacht. Er kennt die Welt der Kulturförderung, der Wettbewerbe und der Projektfinanzierung aus der Perspektive des Musikers, Künstlers und des Produzenten.
Loe van Scherpenberg Guyer, 12.03.2012
Viele Menschen ermöglichen durch ihren Gönnerbeitrag unzählige Projekte aus der Welt der Musik, Film, Kunst, Technologie, Design, Food, Verlagswesen und anderen kreativen Feldern.
Marc Philip Seidel, 02.03.2012
Die Ideenmacher: Andrea Rohrberg und Alexander Schug präsentieren einen praxisorientierten Ansatz für lustvolles Gründen und eine erfolgreiche Selbstständigkeit in der Kultur- und Kreativwirtschaft.
Katrin Ruddigkeit, 24.02.2012
Jeder Kreativschaffende kennt das Spannungsfeld Kreativleistung und Preis. Denn neben der Freude an der Arbeit wollen sie auch einen fairen Preis für ihre Leistungen am Markt erzielen. Oft ist Kreativarbeit jedoch komplex und wenig greifbar. Kunden können den Wert nur schwer abschätzen.
18.02.2012
Die österreichische Kulturdokumentation hat im Auftrag des Bundeministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur eine Studie durchgeführt, um den aktuellen Status und das Volumen von Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft im Rahmen der EU-Regionalförderprogramme in Österreich darzustellen und allfällige Potentiale sichtbar zu machen.
20.01.2012
Der österreichische Rechnungshof veröffentlichte soeben den Bericht des Rechnungshofes über die durchschnittlichen Einkommen sowie die zusätzlichen Leistungen für Pensionen bei Unternehmungen und Einrichtungen im Bereich der öffentlichen Wirtschaft des Bundes in den Jahren 2009 und 2010. Die Tageszeitung Der Standard hat dazu ein Ranking zusammengestellt. Klar ersichtlich ist, dass der Direktor der Wiener Albertina Klaus Albrecht Schröder der bestverdienende Kulturmanager Österreichs ist.
Thomas Trenkler, 16.01.2012
Haben stabile, zentral koordinierte Formen der Organisation ausgedient? Werden flexible Strukturen und lose Koppelungen Zukunftsformen wirtschaftlicher Kollaboration darstellen? Auf welche Probleme sind flexible Netzwerke eine geeignete Antwort?
Nicoline Scheidegger, 16.12.2011
Die Kreativwirtschaft hat als Beschäftigungsmotor und Treiber ökonomischer Innovationen, als Ideenlabor und Talentschmiede in den vergangenen Jahren zunehmend Beachtung gefunden. Vielerorts steht die Branche inzwischen auch als Impulsgeber für die Stadtentwicklung und die Immobi­lienbranche hoch im Kurs.
19.11.2011
Diesen Freitag findet in Berlin die Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft statt. Den Veranstaltern geht es dabei um die Suche nach Unternehmen und Initiativen, die kreativ, innovativ und nachhaltig sind. Dazu möchte man in diesem Jahr mit sog. Impulsräumen neue Veranstaltungsformate ausprobieren.
09.11.2011
ReiheBerufsbild
Im Dialog mit Katrin Kolo, ein Beitrag von Birgitta Borghoff, Redaktion Winterthur
Birgitta Borghoff, 11.10.2011
Der Stillstand in der Kulturpolitik ist ein faktischer und das bereits über einen sehr langen Zeitraum. Dass dieser Stillstand nun auch im Regierungsfahrplan vom Mai 2011 programmatisch festgeschrieben wurde, hat uns in dieser Klarheit dann aber doch überrascht. Die Regierung will bis 2013 im Bereich Kultur folgende Ziele erreichen: die Eröffnung des 20er Hauses im Herbst 2011 und die Eröffnung der Kunstkammer im Winter 2012. Diese Projekte laufen bereits, die Zielerreichung ist deshalb wohl mehr eine, die der Bauaufsicht geschuldet ist, als eine, die politische Entwicklungsarbeit erfordert.
Gabi Gerbasits, 06.10.2011
Teil 10 der Artikelserie Alternativen zum Verlust der Kulturpolitik": Über die zunehmende Kluft zwischen Arm und Reich und die proportional wachsende Notwendigkeit von Kulturarbeit.
Michaela Moser, 03.09.2011