angewendete Filter: spartenübergreifend
Sparten
Themenreihen
Themenwelten
Schlagwörter
Sortierung
Suche starten
Wer Kultur für alle sagt, meint Hilmar Hoffmann. In seinem Buch Kultur für alle (1979) übersetzte er seine Forderung, Kulturangebote der gesamten Stadtbevölkerung zugänglich zu machen, in Maßnahmen und Anleitungen für Kulturpolitiker. Im Jahr 2016 hat er im Gespräch mit uns die Wirkung dieser Forderung Revue passieren lassen.
Hilmar Hoffmann, 04.06.2018
ReiheRecruiting
Oft wird unterschätzt, wie lohnenswert es für Kultureinrichtungen sein kann, externe Unterstützung bei der Personalgewinnung in Anspruch zu nehmen. Diese kann nicht nur Vorteile hinsichtlich Ressourcen und Zeitaufwand bringen, sondern auch in Bezug auf die Passgenauigkeit der Bewerber oder strukturelle Verflechtungen und Verkrustungen.
Dirk Schütz, 25.05.2018
Der Kulturbetrieb sucht seit vielen Jahren händeringend den Weg zu neuen Zielgruppen. Richtungen dafür gibt es bisher nicht. Big Data kann mehr als jede halbherzige Umfrage dabei helfen, zu verstehen, was BesucherInnen sich wünschen. Ein wichtiger Grund, sich dem Thema ohne Berührungsängste zu nähern. Dr. Jochen Schlosser, der sich schon intensiv mit Big Data beschäftigt hat, bevor es ein Trend wurde, hilft bei der Annäherung.
Jochen Schlosser, 24.05.2018
ReiheFührung
Führungsstile und -modelle gibt es viele. Doch Lehrbücher, Handlungsleitfäden und Best Practice-Beispiele allein helfen nur selten dabei, den richtigen Ansatz zu finden. Professionelle Führung ist eine Frage der Haltung und der Passung zur jeweiligen Organisationskultur.
Martin Zierold, 22.05.2018
ReiheFührung
Jeder kennt den Moment, in dem der Knoten platzt, die Lösung plötzlich vor einem liegt und Veränderung greifbar wird. Ginge es nach den (Kultur-)Managern Raphael, Severin und Alexis von Hoensbroech, sollte er der Antrieb jeder Führungsperson sein – und steht deshalb im Zentrum ihres neuen Buches.
Uwe Wagner, 02.05.2018
Die Zukunft der Arbeit ist derzeit ein heißes Diskussionsthema. Ihm ist auch das aktuelle Wissenschaftsjahr des BMBF gewidmet, was die Relevanz und Aktualität der künftigen Arbeitswelt umso deutlicher macht. Die April-Ausgabe unseres Magazins zeigt, warum auch der Kulturbetrieb nicht damit länger warten sollte, die Veränderungen von morgen anzugehen.
30.04.2018
Digitale Live-Events erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Anhand eines virtuellen Spaziergangs zeigt Anita Thanhofer im 74. Treffpunkt Kulturmanagement, wie die Kunst- und Kulturvermittlung kann damit ihre Formate neu denken kann, gerade in Hinblick auf Partizipation und Interaktion.
Anita Thanhofer, 27.04.2018
ReiheFührung
Führung klingt im Management-Kontext oft sehr abstrakt und technisch - und damit so gar nicht nach Kultur. Deshalb haben wir Führungspersonen aus verschiedenen Kultursparten gefragt, wie sie Führung in ihrem Arbeitsalltag umsetzen. Im zweiten Teil berichten Annemie Vanackere, Intendantin und Geschäftsführerin des HAU Hebbel am Ufer, und Tom Schößler, Kaufmännischer Geschäftsleiter des Museum Weserburg Bremen, von ihrer Praxis.
Annemie Vanackere, 23.04.2018
ReiheSponsoring
Wer denkt, es gehe beim Fundraising nur ums Geld geht, der irrt! Viele Kultureinrichtungen unterschätzen den Nutzen von Netzwerken und Partnerschaften, der sich daraus ziehen lässt. „Netzwerke(n) – die Kunst der Beziehungspflege“ war folgerichtig Thema des Fachtags Kultur-Fundraising, der am 19. Februar 2018 in Leipzig stattfand.
Eva Göbel, 18.04.2018
ReiheFührung
Führung klingt im Management-Kontext oft sehr abstrakt und technisch - und damit so gar nicht nach Kultur. Deshalb haben wir Führungspersonen aus verschiedenen Kultursparten gefragt, wie sie Führung in ihrem Arbeitsalltag umsetzen. Im ersten Teil berichten Raphael von Hoensbroech, Geschäftsführender Direktor des Konzerthauses Berlin, und Anne Pallas, Geschäftsführerin des Landesverbands für Soziokultur Sachsen, von ihrer Praxis.
Kristin Oswald, 16.04.2018
Gerade einmal 10 Prozent aller promovierten Geisteswissenschaftler bekommen eine Professur. Welche alternativen Berufswege ihnen in Wirtschaft, Verwaltung, Bildung und Kultur offen stehen, beschreibt Mirjam Müller in ihrem Ratgeber „Karriere nach der Wissenschaft“.
Sabine Schmidt, 13.04.2018
ReiheRecruiting
Der Arbeitsmarkt Kulturmanagement ist stark gesellschaftlichen Entwicklungen unterworfen. Doch verändern sich die Kompetenzen, die Kultureinrichtungen suchen, auch entsprechend? Und was bedeutet das für Studiengangsanbieter? Antworten gibt eine Analyse der Ausschreibungen des Stellenmarkts Kulturmanagement seit dem Jahr 2004.
Carsten Winter, 09.04.2018
Der Wandel des Kulturgutes Buch ist ein Spannungsfeld zwischen Erbe und Zukunft. Wie daraus Neues entstehen und auch andere Bereiche des Kulturbetriebs daraus lernen können, zeigt die März-Ausgabe unseres Magazins.
27.03.2018
ReiheWahlkultur
Unsere Reihe „Wahlkultur“ stellte vor der Bundestagswahl 2017 die Kulturprogramme der größten Parteien vor und verglich zentrale Punkte. Mit dem Beschluss des Koalitionsvertrages zwischen CDU/CSU und SPD ist es nun an der Zeit, zu schauen, welche Pläne der beiden Parteien die Kulturpolitik der nächsten Jahre bestimmen werden.
Julia Jakob, 12.03.2018
Wie nutzen Jugendliche ihr Smartphone und welche sozialen Plattformen sind dabei unverzichtbar? Die Antworten der Jugendstudie 2018 auf diese Fragen sind äußerst wertvoll, wenn Kultureinrichtungen im Internet ein junges Publikum ansprechen möchten.
09.03.2018
Künstlerische Interventionen gehören in Unternehmen derzeit zu den großen Management-Trends. Die damit verbundenen Hoffnungen und Möglichkeiten für beide Seiten beleuchtet der Sammelband Wirtschaft trifft Kunst. Doch leider ist die Sammlung weder erkenntnisreich gestaltet noch hat sie eine klar definierte Zielgruppe.
Sophia Sprengel, 05.03.2018
ReiheRecruiting
Dass Diversität ein essentielles Thema ist, ist mittlerweile in den Kulturbetrieben angekommen. Erfahrungen aus dem Personalrecruiting lassen die damit verbundene Chancengleichheit und Pluralität an Denkweisen jedoch noch kaum erkennen.
Marie Meininger, 02.03.2018
Die Kultur steht wie kaum ein anderer Bereich der Gesellschaft für Kreativität. Aber diese beschränkt sich oft auf das Künstlerische. Wie sich Moonshots einmalige Ideen und verrückten Gedankenspiele auch auf das Kulturmanagement übertragen lassen, zeigt die Februar-Ausgabe unseres Magazins.
28.02.2018
ReiheRecruiting
Die Mitarbeiter im Kulturbereich bilden oft ein sehr homogenes Bild. Der Grund dafür sind unter anderem Besetzungsstrukturen, die unbewusste Vorurteile fördern und Diversität verhindern. Doch wie kann man diese Strukturen auflösen?
Manfred Wondrak, 22.02.2018
Welche Rolle spielt Kultur in der Politik verschiedener Länder? Inwieweit verstehen sie Kultur als Staatsaufgabe und welche Rolle spielen dabei die verschiedenen Kunstgattungen? Diesen Fragen widmet sich der fünfte Sammelband des Zentrums für Internationales Kunstmanagement (CIAM). Er markiert zugleich das Ende der von 20052015 bestehenden Einrichtung.
Anne-Kathrin Topp, 12.02.2018